Advertisement

Moderne Dichtstrom-Förderverfahren

  • Peter Hilgraf
Chapter

Zusammenfassung

Dichtstromförderungen (DPF) sind Langsamförderungen, die nahe der jeweiligen Fördergrenze betrieben werden und mit denen i. Allg. auch nur ein begrenztes Schüttgutband stabil förderbar ist. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit sowie zur Erweiterung des Einsatzbereichs der konventionellen Dichtstromförderung wurden deshalb DPF-Verfahren entwickelt, die verschiedene zusätzliche Kontroll- und Wirkprinzipien zur Unterstützung der Förderung einsetzen. Als konventionelle DPF wird hier eine Förderung in Form hochbeladener Strähnen oder als Folge von Dünen, Ballen und/oder Pfropfen durch glatte Rohre ohne spezielle Zusatzeinrichtungen verstanden. Die für diese bestgeeigneten Schüttgüter liegen in den beiden schraffierten Bereichen des erweiterten Geldart-Diagramms. Anlagenauslegungen müssen dabei sehr genau auf die spezifischen Eigenschaften des zu fördernden Schüttguts abgestimmt werden. Um zum einen die Anforderungen der Anlagenbetreiber nach einem weitestgehend störungsfreien Förderbetrieb und problemlosen Wiederanfahren nach eventuellen Störungen/Stopfern zu erfüllen und zum anderen auch konventionell nicht im Dichtstrom förderbare Schüttgüter im Dichtstrom transportieren zu können, wurden verschiedene neue pneumatische Fördermethoden entwickelt und auf dem Markt angeboten. Von diesen werden einige anhand ihrer Wirkprinzipien, der Vor- und Nachteile sowie empfohlener Einsatzbereiche beschrieben. Anschließend wird ein relativ neues pneumatisches Förderverfahren, die sogenannte FLUIDCON-Förderung, detaillierter dargestellt.

Literatur

  1. [1]
    Klintworth, J., Markus, R.D.: A review of low-velocity pneumatic conveying systems. Powder Handl. Process. 5(4), 747–753 (1985)Google Scholar
  2. [2]
    Siegel, W.: Grenzen der pneumatischen Förderung. Chemie-anlagen + Verfahr., 40–46 (Dezember 1981)Google Scholar
  3. [3]
    Hilgraf, P.: Der Energiebedarf pneumatischer Förderprinzipien im Vergleich mit mechanischen Förderungen. ZKG Int. 51(12), 660–673 (1998)Google Scholar
  4. [4]
    Keuneke, K.: Fluidisierung und Fließbettförderung von Schüttgütern kleiner Teilchengröße. VDI-Forschungsheft 509. VDI-Verlag, Düsseldorf (1965)Google Scholar
  5. [5]
    Muschelknautz, E.: Die Berechnung der pneumatischen Fließförderung. transmatic 76, Teil II: Pneumatische und hydraulische Förderung. Krauskopf-Verlag, Mainz, S. 29–43 (1976). C1Google Scholar
  6. [6]
    Hirschfelder, J., Curtiss, C.F., Bird, R.B.: Molecular theory of gases and liquids. Wiley, New York (1954)zbMATHGoogle Scholar
  7. [7]
    Hilgraf, P.: Minimale Fördergasgeschwindigkeiten beim pneumatischen Feststofftransport. ZKG Int. 40(12), 610–616 (1987)Google Scholar
  8. [8]
    Hilgraf, P.: FLUIDCON – a new pneumatic conveying system for fine-grained bulk materials. Cem. Int. 2(6), 74–87 (2004)Google Scholar
  9. [9]
    Hilgraf, P., Dikty, M.: Pneumatic conveying with FLUIDCON – operating experience and results. Cem. Int. 6(6), 46–55 (2008)Google Scholar
  10. [10]
    Wolf, A., Hilgraf, P.: FLUIDCON – A new pneumatic conveying system for alumina. 2006 TMS Annual Meeting & Exhibition, San Antonio, March 12–16. Collected proceedings: light metals – alumina & Bauxit., S. 81–87 (2006)Google Scholar
  11. [11]
    Wolf, A., Hilgraf, P., Hilck, A., Marshalko, S.V.: Operational experience with a brown-field expansion project in Sayanogorsk, Russia. TMS Annual Meeting & Exhibition, New Orleans, 09–13. March. Collected proceedings: light metals, Bd. 2008., S. 51–56 (2008)Google Scholar
  12. [12]
    Weber, M.: Strömungs-Fördertechnik. Krausskopf-Verlag, Mainz (1974)Google Scholar
  13. [13]
    Hilgraf, P., Paepcke, J.: Der Eintrag von Schüttgut in pneumatische Förderstrecken mittels Schneckenschleusen. ZKG Int. 46(7), 368–375 (1993)Google Scholar
  14. [14]
    Hilgraf, P.: Optimale Auslegung pneumatischer Dichtstrom-Förderanlagen unter energetischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. ZKG Int. 39(8), 439–446 (1986)Google Scholar
  15. [15]
    Dikty, M., Schwei, P.: Entscheidungsmatrix für den Schüttguttransport. ZKG Int. 60(7), 56–66 (2007)Google Scholar
  16. [16]
    Hilgraf, P., Blumenberg, C., Hielscher, J.: Innovations in coal fired units: coal injection and fly ash handling. POWER-GEN Europa 2010, Amsterdam, 08–10 June 2010. Collected Proceedings: Track 4, Session 5, 2010Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Peter Hilgraf
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations