Advertisement

Somatoforme Störung oder somatische Belastungsstörung

  • Andrea PrölßEmail author
  • Thomas Schnell
  • Leona Julie Koch
Chapter

Zusammenfassung

Ein Drittel aller körperlichen Beschwerden, wegen derer Menschen zu ihren Hausärzten gehen, bleibt medizinisch unerklärt. Viele davon werden dann als somatoform bezeichnet. Gemeinsames Merkmal dieser Gruppe von Störungsbildern sind anhaltende Körperbeschwerden, die Leidensdruck erzeugen und die Lebensführung stark beeinträchtigen. Oft wird auch die Bezeichnung „Somatisierungsstörung“ oder „Funktionelle Störung“ verwendet. Die gängige Fokussierung bei der Diagnostik auf das Körperliche erschwert jedoch, dass Betroffene ein psychologisches Erklärungsmodell für ihre Beschwerden akzeptieren. Seit Neuestem wird daher auf Begriffe wie „somatoform“ oder „Somatisierung“ möglichst verzichtet, und es wird die Bezeichnung „Somatische Belastungsstörung“ („somatic stress disorder“) verwendet.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Andrea Prölß
    • 1
    Email author
  • Thomas Schnell
    • 2
  • Leona Julie Koch
    • 3
  1. 1.HaibachDeutschland
  2. 2.Klinische PsychologieMedical School HamburgHamburgDeutschland
  3. 3.HamburgDeutschland

Personalised recommendations