Advertisement

3+1© Konzept: Die Stimmfunktion

  • Wiltrud Föcking
  • Marco Parrino
Chapter

Zusammenfassung

Sie steht uns täglich zur Verfügung und das schon seit unserer Geburt. Bereits mit dem ersten Schrei nach der Entbindung machen wir mit unserer Stimme den ersten lautstarken Eindruck auf unsere Umwelt. Ein ganzes Leben lang sprechen, rufen, singen, weinen und lachen wir völlig selbstverständlich, ohne uns konkret über den faszinierenden Entstehungsprozess dieser Töne Gedanken zu machen. In diesem Kapitel möchten wir Ihnen zeigen, wie die Stimme funktioniert, wo und wie genau sie entsteht und welche Feinheiten in den Abläufen dafür verantwortlich sind, damit Sie Ihre Stimme auf unendlich viele verschiedene Arten und Weisen modulieren können. In zahlreichen „Stimmforschern“ finden Sie alltagsnahe und gut verständliche Übungsanleitungen, um die theoretischen Inhalte praktisch mit Leben zu füllen. Sie werden nun zum Experten Ihrer eigenen Stimme.

Supplementary material

Video 2.9

(WMV 12831 kb)

450647_1_De_2_MOESM2_ESM.mp3 (750 kb)
(MP3 750 kb)
450647_1_De_2_MOESM3_ESM.mp3 (1.4 mb)
(MP3 1402 kb)
450647_1_De_2_MOESM4_ESM.mp3 (684 kb)
(MP3 684 kb)

Literatur

Zitierte Literatur

  1. Bergson H (1991) Materie und Gedächtnis. Meiner, HamburgGoogle Scholar
  2. Dorsch F (1991) Psychologisches Wörterbuch. Huber, Bern, S 169Google Scholar
  3. Habermann G (2001) Stimme und Sprache, 3. Aufl. Thieme, Stuttgart, S 48Google Scholar
  4. Kruse E (2012) Funktionale Laryngologie. Elsevier, München, S 24, 28Google Scholar
  5. Reid CL (2005) Funktionale Stimmentwicklung. Schott, MainzGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Fischer P-M (1984) Die Stimme des Menschen. Lang, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  2. Föcking W, Parrino M (2015) Praxis der Funktionalen Stimmtherapie. Springer, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  3. Grohnfeld M (1994) Stimmstörungen. Handbuch der Sprachtherapie, Bd 7. Marhold, BerlinGoogle Scholar
  4. Gross-Janssen S (1997) Die funktionale Stimmpädagogik nach Gisela Rohmert in der logopädischen Stimmtherapie. Forum Logopädie 3:5–10Google Scholar
  5. Gundermann H (1991) Heiserkeit und Stimmschwäche. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  6. Gundermann H (1994) Phänomen Stimme. Reinhard, MünchenGoogle Scholar
  7. Habermann G (1996) Stimme und Mensch. Median, Killisch-HornGoogle Scholar
  8. Husler F, Rodd-Marling Y (2003) Singen. Schott, MainzGoogle Scholar
  9. Jacoby P (1987) Die Doppelventilfunktion des Kehlkopfs und ihr Bedeutung für die Phonation. In: Gundermann H (Hrsg) Aktuelle Probleme der Stimmtherapie. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  10. Jacoby P (2000) Die eigene Stimme finden: Stimmbildung durch organisches Lernen. Die blaue Eule, EssenGoogle Scholar
  11. Jung CG (1995) Definitionen. Gesammelte Werke, Bd 6. Walter, Düsseldorf, S 456 ff.Google Scholar
  12. Klingholz F (2000) Medizinischer Leitfaden für Sänger. Libri Books on Demand,Google Scholar
  13. Lang A, Saatweber M (2011) Stimme und Atmung. Kernbegriffe und Methoden des Konzeptes Schlaffhorst-Andersen und ihre anatomischen und physiologischen Erklärungen. Schulz-Kirchner, IdsteinGoogle Scholar
  14. Nawka T, Wirth G (2008) Stimmstörungen. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  15. Reid CL (2009) Erbe des Belcanto. Schott, MainzGoogle Scholar
  16. Rohmert W (1987) Grundzüge des funktionalen Stimmtrainings. Dokumentation Arbeitswissenschaft, Bd 12. Schmidt, KölnGoogle Scholar
  17. Rohmert G (1991) Darstellung der Entwicklung einer spezifisch klangorientierten Musikpädagogik des Lichtenberger Instituts für Gesang und Instrumentalspiel. In: Rohmert W (Hrsg) Grundzüge des funktionalen Stimmtrainings, Dokumentation Arbeitswissenschaft, Bd 12. Schmidt, KölnGoogle Scholar
  18. Rohmert G (1992) Der Sänger auf dem Weg zum Klang. Schmidt, Köln, S 41Google Scholar
  19. Seidner W, Wendler J (2010) Die Sängerstimme. Henschel, LeipzigGoogle Scholar
  20. Zimbardo PG, Gerrig RJ (2008) Psychologie. Pearson, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Wiltrud Föcking
    • 1
  • Marco Parrino
    • 2
  1. 1.IB-GIS mbH Medizinische Akademie Schule für LogopädieKölnDeutschland
  2. 2.Praxis für Logopädie & StimmFunktionKölnDeutschland

Personalised recommendations