Advertisement

Nachwort

  • Karin StockertEmail author
Chapter
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Genauso wie die TCM den Menschen als Mikrokosmos im Makrokosmos sieht, abhängig und in ununterbrochener Wechselwirkung mit einer großen Zahl äußerer Einflüsse, offenbaren auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Allergieforschung der heutigen Zeit, dass sich das Immunsystem des Menschen im ständigen Austausch mit seiner Umwelt befindet. Immunologisch kommuniziert der menschliche Organismus über sämtliche Epithelien zunächst mit den körpereigenen Mikrobiota, die jedoch wieder von der Biodiversität ihres Umfeldes abhängig sind.

Literatur

  1. Butchart S et al (2010) Global biodiversity: indicators of recent decline. Science 328:1164–1168CrossRefGoogle Scholar
  2. Haahtela T, von Hertzen L, Mäkelä M, Hannuksela M (2008) Allergy programme Working Group. Finnish allergy programme 2008–2018 – time to act and change the course. Allergy 63:634–645Google Scholar
  3. Haahtela T, Valovirta E, Bousquet J, Mäkelä M (2017) Allergy Programme Steering Group. The Finnish allergy programme 2008–2018 works. European Respiratory Journal 49(6). pii: 1700470. https://doi.org/10.1183/13993003.00470-2017
  4. Latvala J, von Hertzen L, Lindholm H, Haahtela T (2005) Trends in prevalence of asthma and allergy in Finnish young men: a nationwide study from 1966 to 2003. BMJ 330:1186–1187CrossRefGoogle Scholar
  5. Vickers AJ, Linde K et al (2014) Acupuncture for chronic pain. JAMA 311(9):955–956CrossRefGoogle Scholar
  6. Vickers AJ, Vertosick EA et al (2018) Acupuncture for chronic pain: update of an individual patient data meta-analysis. Acupuncture trialists’ collaboration. J Pain 19(5):455–474CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations