Advertisement

Ein Blick in die Zukunft

  • Bettina S. WieseEmail author
  • Anna M. Stertz
Chapter
Part of the Was ist eigentlich …? book series (WIE)

Zusammenfassung

In diesem abschließenden Kapitel wird ein Blick in die Zukunft der Arbeits- und Organisationspsychologie geworfen. Da diese Zukunft auch mit den Entwicklungen in der Arbeitswelt verknüpft ist, wird betrachtet, welche Themen von Experten/Expertinnen als aktuelle Trends angesehen werden. Es folgen Überlegungen dazu, inwiefern diese sich als Forschungsgegenstände in der Arbeits- und Organisationspsychologie wiederfinden. Als Anwendungsgebiet der Psychologie ist die Entwicklung in dieser Teildisziplin zugleich mit Entwicklungen in anderen Gebieten der Psychologie sowie verwandten Fächern verwoben. Hier spielen auch aktuelle wissenschaftsethische und forschungspraktische Herausforderungen eine Rolle (z. B. Replizierbarkeit, Open Science). Dabei werden an einigen Beispielen die Besonderheiten hinsichtlich der Umsetzung in der arbeits- und organisationspsychologischen Forschung verdeutlicht.

Literatur

  1. Bromme, R. (2000). Beyond one’s own perspective: The psychology of cognitive interdisciplinarity. In P. Weingart & N. Stehr (Hrsg.), Practising interdisciplinarity (S. 115–133). Toronto: University of Toronto Press.CrossRefGoogle Scholar
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft. (2015). Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten. http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/antragstellung/forschungsdaten/richtlinien_forschungsdaten.pdf.
  3. Open Science Collaboration. (2015). Estimating the reproducibility of psychological science. Science, 349, aac4716.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieRWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations