Advertisement

Arbeitszufriedenheit und -motivation

  • Bettina S. WieseEmail author
  • Anna M. Stertz
Chapter
Part of the Was ist eigentlich …? book series (WIE)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird ein Überblick über die für das Alltagserleben wichtigen Bereichen der Arbeitszufriedenheit und -motivation gegeben. Dabei werden unterschiedliche inhaltlich orientierte Sichtweisen vorgestellt (Zufriedenheit mit den Arbeitsinhalten, mit dem Gehalt, mit der Sicherheit etc.). Weiterhin wird auf psychologische Mechanismen eingegangen, die zum Entstehen verschiedener Formen der (Un-)Zufriedenheit führen. Dazu zählen beispielsweise Vergleiche von Ist-und Soll-Zustand, Veränderungen des Anspruchsniveaus und Problemlöseversuche. Im Anschluss werden grundlegende Überlegungen zur Unterscheidung zwischen überdauernden Motiven und der aktuellen Motivation für eine Tätigkeit dargelegt. Schließlich werden Aspekte der Aufgaben- und Arbeitsgestaltung skizziert, die auf Beschäftigte im Alltag motivierend wirken können. Dabei wird auch auf die Bedeutung der Passung solcher Arbeitsgestaltungs- und Aufgabenmerkmale zu den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Person hingewiesen.

Literatur

  1. Baumeister, R. F., Bratslavsky, E., Muraven, M. & Tice, D. M. (1998). Ego-depletion: Is the active self a limited resource? Journal of Personality and Social Psychology, 74, 1252–1265.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bruggemann, A. (1976). Zur empirischen Untersuchung verschiedener Formen der Arbeitszufriedenheit. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 30, 71–74.Google Scholar
  3. Dweck, C. S. (1986). Motivational processes effecting learning. American Psychologist, 41, 1040–1048.CrossRefGoogle Scholar
  4. Hackman, J. R. & Oldham, G. R. (1975). Development of the job diagnostic survey. Journal of Applied Psychology, 60, 159–170.CrossRefGoogle Scholar
  5. Heidemeier, H. & Wiese, B. S. (2014). Achievement goals and autonomy: How person-context interactions predict effective functioning and well-being during a career transition. Journal of Occupational Health Psychology, 19, 18–31.CrossRefGoogle Scholar
  6. Herzberg, F., Mausner, B. & Snyderman, B. B. (1959). The motivation to work (2. Aufl.). New York: Wiley.Google Scholar
  7. Judge, T. A., Thoresen, C. J., Bono, J. E. & Pattern, G. K. (2001). The job satisfaction-job performance relationship: A qualitative and quantitative review. Psychological Bulletin, 127, 376–407.CrossRefGoogle Scholar
  8. Kehr, H. M. (2004). Motivation und Volition. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  9. Kuhl, J. (1996). Wille und Freiheitserleben: Formen der Selbststeuerung. In J. Kuhl & H. Heckhausen (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Serie Motivation und Emotion (Bd. 4, S. 665–765), Motivation, Volition und Handlung Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  10. Locke, E. A. & Latham, G. P. (2002). Building a practically useful theory of goal setting and task motivation: A 35-year odyssey. American Psychologist, 57, 705–717.CrossRefGoogle Scholar
  11. McClelland, D. C. (1961). The achieving society. New York: Free Press.CrossRefGoogle Scholar
  12. Nerdinger, F. W. (2014). Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit. In F. W. Nerdinger, G. Blickle & N. Schaper (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie (3. Aufl., S. 419–440). Berlin: Springer.Google Scholar
  13. Neuberger, O. & Allerbeck, M. (1978). Messung und Analyse von Arbeitszufriedenheit: Erfahrungen mit dem Arbeitsbeschreibungsbogen (ABB). Bern: Huber.Google Scholar
  14. Riketta, M. (2008). The causal relation between job attitudes and performance: A meta-analysis of panel studies. Journal of Applied Psychology, 93, 472–481.CrossRefGoogle Scholar
  15. Schmalt, H.-D., Sokolowski, K. & Langens, T. A. (2000). Das Multi-Motiv-Gitter für Anschluss, Leistung und Macht (MMG). Frankfurt a. M.: Swets & Zeitlinger.Google Scholar
  16. Seijts, G. H., Latham, G. P., Tasa, K. & Latham, B. W. (2004). Goal setting and goal orientation: An integration of two different yet related literatures. Academy of Management Journal, 47, 227–239.Google Scholar
  17. Smith, P. C., Kendall, L. M. & Hulin, C. L. (1969). The measurement of satisfaction in work and retirement. Chicago: Rand McNally.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieRWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations