Advertisement

Organisation 4.0

  • Arnold Weissman
  • Annemarie Zink-Kunnert
Chapter

Zusammenfassung

Durch die Digitalisierung werden nicht nur Industrie, Handel und ganze Branchen neu erfunden, sondern auch die Art und Weise wie wir arbeiten verändert sich. Die Zeiten, in denen die Menschen von neun bis siebzehn Uhr arbeiteten, sind vorbei. Freizeit und Arbeit werden nicht mehr scharf getrennt. Die Digitalisierung bietet uns die Möglichkeit zu arbeiten, wann wir wollen, wo wir wollen und mit wem wir wollen. Dazu brauchen wir lediglich einen Netzanschluss und ein bisschen Strom. Hinzu kommen wachsende Komplexität und Unsicherheit, die sich mit den Rezepten aus dem vergangenen Jahrhundert nicht mehr beherrschen lassen. Ergo müssen sich die Unternehmen, ihre Führung und die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, ändern. Die alte Welt der Organigramme mit ihren Kästchen und Hierarchien ist dafür nicht mehr geeignet. Auf den folgenden Seiten werden die Treiber dieser Entwicklung und neue Formen der agilen Zusammenarbeit in der Theorie und praktisch am Beispiel der Samhammer AG vorgestellt.

Literatur

  1. Ellenberg J (2017) Der Startup Code. Status-Verlag, EsslingenGoogle Scholar
  2. Francis D, Meredith S (2000) Journey towards agility: the agile wheel explored. The TQM Magazine 12(2):137–143CrossRefGoogle Scholar
  3. Hasso-Plattner-Institut (2018) Was ist Design Thinking? https://hpi-academy.de/design-thinking/was-ist-design-thinking.html. Zugegriffen: 15. Dez. 2017
  4. Häusling A (Hrsg) (2018) Agile Organisationen. Haufe-Lexware GmbH & Co.KG, FreiburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature  2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Weissman & Cie. GmbH & Co. KGNürnbergDeutschland
  2. 2.Samhammer AGWeidenDeutschland

Personalised recommendations