Advertisement

Elastische Streuung mit spinpolarisierten Teilchen

  • Reiner M. DreizlerEmail author
  • Tom Kirchner
  • Cora S. Lüdde
Chapter

Zusammenfassung

Spinpolarisation bedeutet Ausrichtung der Spins der in einem Experiment benutzten Teilchen in einer bestimmten Raumrichtung. Da die Ausrichtung nicht unbedingt total ist, beruht die theoretische Beschreibung auf der Nutzung von statistischen Spindichteoperatoren und Spindichtematrizen. Experimente mit spinpolarisierten Strahlen und Targets erlauben einen weitergehenden Einblick in die Eigenschaften von Quantensystemen, wie z. B. durch Messung der Asymmetrieparameter oder durch Mehrfachstreuung. Die einfachsten Szenarien
  • Spin-1/2 Teilchen streut an Spin-0 Teilchen (und die Vertauschung von Strahl und Target, Spin-0 Teilchen streut an Spin-1/2 Teilchen)

  • Spin-1/2 Teilchen streut an Spin-1/2 Teilchen

werden diskutiert.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Reiner M. Dreizler
    • 1
    Email author
  • Tom Kirchner
    • 2
  • Cora S. Lüdde
    • 1
  1. 1.Institut für Theoretische PhysikGoethe UniversitätFrankfurt/MainDeutschland
  2. 2.Department of Physics and AstronomyYork UniversityTorontoKanada

Personalised recommendations