Advertisement

Game-Genres

  • Tobias C. BreinerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Genreeinteilung ist der am weitesten verbreitete, aber auch der schwierigste und umstrittenste Part bei der Einteilung der Computerspiele. Dies liegt daran, dass viele Hersteller versuchen, ihr Spiel als neuartig darzustellen und es aus markttechnischen Gründen mit einer neuen Genrebezeichnung schmücken.

Es wird in diesem Kapitel auf häufig zu findende Genres eingegangen, wie Erzählspiele (adventure games), Sportspiele (sport video games), Denkspiele (thinking video games), Musikspiele (music video games), Rollenspiele (role-playing games, RPGs), Planspiele (god games), Flug- und Fahrsimulationsspiele (flight- and driving simulation games), Flippersimulationsspiele (pinball simulation games), Shooter (shooter), Plattformspiele (plattform games) sowie Parallelweltspiele (open world games).

Auch Subgenres, wie Hindernisrennspiele (jump’n runs), die zum Genre der Plattformspiele gehören, werden behandelt. Dabei werden jeweils viele Beispiele aufgeführt.

Literatur

  1. Breiner, T. (2001). Freie Konzeption zukünftiger Fahrsimulationen. In R. Möller (Hrsg.), Tagungsband 7. Workshop Sichtsysteme, Wuppertal (Bd. 7, S. 15).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät InformatikHochschule KemptenKemptenDeutschland

Personalised recommendations