Advertisement

Die Perspektive der Experten

  • Sabine Hahn
Chapter

Zusammenfassung

Zum Thema „Female Founders“ wurden Experteninterviews mit Akteuren aus der Games- und Medienbranche geführt, wobei die Experten zu ihrem Wissen, ihren Erfahrungen, aber auch ihren persönlichen Einschätzungen befragt wurden. Die Gründer des Cologne Game Lab betonen, dass eine hochwertige Ausbildung von Frauen elementar wichtig ist, um den Anteil an weiblichen Gründern in der Games-Branche zu erhöhen. Richard Geibel, Professor für Entrepreneurship an der Hochschule Fresenius, sieht einen Zusammenhang zwischen dem generellen Wirtschaftswachstum und dem Wohlstand einer Gesellschaft und der Gründungsneigung. Das Mediengründerzentrum NRW betont, wie nachhaltig ihr Stipendium ist, weil immerhin noch rund 90 % der Stipendiaten am Markt bestehen. Das Medienboard Berlin-Brandenburg sieht kaum Gründungen von Frauen in der Games-Branche, einige mehr jedoch in der Filmbranche. Der Geschäftsführer des Branchenverbandes game wünscht sich mehr Gründerinnen in der Games-Branche und fordert mehr Anerkennung sowie dezidierte Förderprogramme. Die Autorin und Unternehmerin Val Racheeva betont, dass Frauen vorsichtiger und sukzessive in der Unternehmensgründung vorgehen, dadurch aber nachhaltigere Unternehmen mit höheren Gewinnen aufbauen, die zudem oft ihren Interessen und Neigungen entsprechen, anstatt auf pure Monetarisierung abzuzielen.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations