Advertisement

Flexible Planung und Optimierung von Entscheidungsspielräumen

  • Helmut LauxEmail author
  • Robert M Gillenkirch
  • Heike Y Schenk-Mathes
Chapter

Zusammenfassung

Im neunten Kapitel werden Entscheidungsprobleme bei Unsicherheit im Mehrperiodenfall untersucht. Zwischen den Entscheidungen über Aktionen zu verschiedenen Zeitpunkten bestehen gegenseitige Abhängigkeiten, sodass gegenwärtige Maßnahmen nicht isoliert von den zukünftigen optimal bestimmt werden können. Da sich der Informationsstand im Zeitablauf verbessert, erscheint es sinnvoll, über die Maßnahmen eines zukünftigen Zeitpunkts erst dann endgültig zu entscheiden, wenn dieser Zeitpunkt eingetreten ist. Es können dann alle relevanten Informationen berücksichtigt werden, die bis zu diesem Zeitpunkt eingehen. Trotzdem darf nicht auf die Planung zukünftiger Maßnahmen verzichtet werden, da sonst die Basis für die Beurteilung gegenwärtiger Maßnahmen fehlt. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet das Konzept der flexiblen Planung.

Im Rahmen der flexiblen Planung werden für zukünftige Zeitpunkte Eventualpläne erstellt, die Teil eines optimalen flexiblen Gesamtplans sind, der vom Ende des Planungszeitraums ausgehend rückwärts ermittelt wird (Roll-Back Verfahren). Das Vorgehen lässt sich mithilfe eines Entscheidungsbaumes veranschaulichen.

Literatur

  1. Albach, H.: Das optimale Investitionsbudget bei Unsicherheit. Z. Betriebswirtsch. 37, 503–518 (1967)Google Scholar
  2. Bellmann, R.: Dynamic Programming. Princeton University Press, Princeton (1957)Google Scholar
  3. Bühler, W.: Flexible Investitions- und Finanzplanung bei unvollkommen bekannten Übergangswahrscheinlichkeiten. OR Spektrum 2, 207–221 (1981)CrossRefGoogle Scholar
  4. Copeland, T E., Koller, T., Murrin, J.: Unternehmenswert: Methoden und Strategien für eine wertorientierte Unternehmensführung. Campus, Frankfurt a. M. (1993)Google Scholar
  5. Hax, H.: Entscheidungsmodelle in der Unternehmung. Einführung in Operations Research. Rowohlt, Reinbek (1974)Google Scholar
  6. Hax, H.: Investitionstheorie, 5. Aufl. Physica, Würzburg (1985)CrossRefGoogle Scholar
  7. Hax, H., Laux, H.: Flexible Planung – Verfahrensregeln und Entscheidungsmodelle für die Planung bei Ungewißheit. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 24, 318–340 (1972)Google Scholar
  8. Hellwig, K.: Bewertung von Ressourcen. Physica, Heidelberg (1987)CrossRefGoogle Scholar
  9. Hellwig, K.: Flexible Planung und Kapitalerhaltung. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 41, 404–414 (1989)Google Scholar
  10. Hespos, R., Strassmann, P.A.: Stochastic decision trees for the analysis of investment decisions. Manage. Sci. 11:244–259 (1965) (Dt. Übersetzung in: Albach, H. (Hrsg.): Investitionstheorie, S. 229–247. Köln 1975)Google Scholar
  11. Inderfurth, K.: Starre und flexible Investitionsplanung bei laufender Planrevision. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 31, 440–467 (1979)Google Scholar
  12. Inderfurth, K.: Starre und flexible Investitionsplanung. Physica, Wiesbaden (1982)Google Scholar
  13. Jääskelainen, V.: Optimal Financing and Tax Policy of the Corporation. Research Institute for Business Economics, Helsinki (1966)Google Scholar
  14. Laux, H.: Flexible Planung des Kapitalbudgets mithilfe der linearen Programmierung. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 21, 728–742 (1969)Google Scholar
  15. Laux, H.: Flexible Investitionsplanung. VS Verlag, Opladen (1971a)CrossRefGoogle Scholar
  16. Laux, H.: Unternehmensbewertung bei Unsicherheit. Z. Betriebswirtsch. 41, 525–540 (1971b)Google Scholar
  17. Laux, C.: Handlungsspielräume im Leistungsbereich des Unternehmens: Eine Anwendung der Optionspreistheorie. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 45, 933–958 (1993)Google Scholar
  18. Laux, H., Schabel, M.M.: Subjektive Investitionsbewertung. Marktbewertung und Risikoteilung. Springer, Berlin (2009)Google Scholar
  19. Magee, J.F.: Decision trees for decision making. Harv. Bus. Rev. 42,126–138 (1964a)Google Scholar
  20. Magee, J.F.: How to use decision trees in capital investment. Harv. Bus. Rev. 42, 79–96 (1964b)Google Scholar
  21. Mellwig, W.: Anpassungsfähigkeit und Ungewißheitstheorie: zur Berücksichtigung der Elastizität des Handelns in der Unternehmenstheorie. Mohr, Tübingen (1972a)Google Scholar
  22. Mellwig, W.: Flexibilität als Aspekt unternehmerischen Handelns. Z. Betriebswirtsch. Forsch. 24, 724–744 (1972b)Google Scholar
  23. Moore, P.G., Thomas, H.: The Anatomy of Decisions. Penguin Books, Harmondsworth (1976)Google Scholar
  24. Näslund, B.: A model of capital budgeting under risk. J. Bus. 39, 257–271 (1966)CrossRefGoogle Scholar
  25. Raiffa, H.: Einführung in die Entscheidungstheorie. Oldenbourg, München (1973) (Titel der engl. Originalausgabe: Decision Analysis. Reading 1968)Google Scholar
  26. Schlaifer, R.: Analysis of Decisions under Uncertainty. McGraw-Hill, New York (1969)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Helmut Laux
    • 1
    Email author
  • Robert M Gillenkirch
    • 2
  • Heike Y Schenk-Mathes
    • 3
  1. 1.Bad HomburgDeutschland
  2. 2.Fachbereich WirtschaftswissenschaftenUniversität OsnabrückOsnabrückDeutschland
  3. 3.Institut für Wirtschaftswissenschaft BWL/Betriebl. UmweltökonomieTU ClausthalClausthal-ZellerfeldDeutschland

Personalised recommendations