Advertisement

Entscheidungen in Krisensituationen

  • Fabian Berger
Chapter

Zusammenfassung

Entscheidungen in Krisensituationen zu fällen ist eine der großen Herausforderungen, der sich eine Führungspersönlichkeit stellen muss. Was macht eine Situation eigentlich kritisch? Ein Kern der Sache ist bestimmt das Abweichen vom Routinehandeln (Strohschneider 2003). Heißt:alles, was nicht mehr als ein „normaler, täglicher Ablauf“ angesehen wird. All dies ist unabhängig vom Umfeld, in dem wir arbeiten. Was in der einen Branche normal ist, kann für eine andere die absolute Ausnahmesituation darstellen.

Was alle Arbeitsbereiche jedoch eint, sind die menschlichen Mechanismen in solchen Situationen. Wo man eine klare Linie ziehen muss, sind sogenannte „Hochrisiko-Bereiche“: Arbeitsbereiche, in denen der Umgang mit hohen Risiken normal ist und Fehler gravierende Folgen haben. Aus diesem Grund sollten wir uns einen Blick über den Tellerrand erlauben und schauen, was wir von anderen Berufszweigen lernen können, denn nicht nur im Motorsport kommt es darauf an, in extrem kurzen Zeiträumen weitreichende Entscheidungen zu fällen. Ein Berufszweig, in dem dies eine besondere Rolle spielt, ist die Fliegerei bzw. alles, was im weitesten Sinne dazu gehört. Ein Pilot muss zeitnah auf eine gangbare Lösung kommen, im Besonderen in der militärischen Fliegerei. Im Motorsport ist es sehr ähnlich wenn man erfolgreich sein will. Also ist man oft gezwungen, weitreichende Entscheidungen in sehr kurzer Zeit treffen zu müssen. Inhalt und Zielsetzung dieses Kapitels ist es, kritische Entscheidungen näher zu definieren und eine Einführung in das Thema „Menschliche Faktoren“ bzw „Human Factors“ sowie in einen der Themenbereiche, nämlich „Fehler“, zu geben. Es wird aufgezeigt, welchen Einfluss diese gerade im Bereich kritischer Entscheidungen haben können.

Literatur

  1. Doran, G. T. There’s a S.M.A.R.T. way to write management’s goals and objectives. Management Review, Volume 70, Issue 11, 1981Google Scholar
  2. Hagen, Jan U. Fatale Fehler, 2013Google Scholar
  3. Helmreich, Merrit, Wilhelm. International Journal of Aviation Psychology – The Evolution of Crew Resource Management Training in Commercial Aviation, 1999Google Scholar
  4. Hofinger, Badke-Schaub, Lauche. Human Factors: Psychologie sicheren Handelns in Risikobranchen, 2008Google Scholar
  5. Hofinger, St.Pierre, Buerschaper. Notfallmanagement – Human Factors und Patientensicherheit in der Akutmedizin, 2011Google Scholar
  6. Kern, Tony. Redifining airmanship, 1997Google Scholar
  7. Klein, Reinhard, Müller, Wilfried. Walter Röhrl - Aufschrieb Evo 2, 2002Google Scholar
  8. Marcellin, Jean Denis. The Pilot Factor: A fresh look into Crew Resource Management, 2014Google Scholar
  9. Marx, Daniel, Richter, Linda. Faktor Mensch: Sicheres Handeln in kritischen Situationen, 2013Google Scholar
  10. Reason, James. Human Error, 1990Google Scholar
  11. Salas, Burke, Bowers, Wilson. Does Crew Resource Management (CRM) Training Work, 2001Google Scholar
  12. Salas, Eduardo, Tannenbaum, Scott I., Kraiger, Kurt, Smith-Jentsch, Kimberly A. The Science of Training and Development in Organizations: What Matters in Practice, 2012Google Scholar
  13. Scheiderer, Ebermann. Human Factors im Cockpit, 2011Google Scholar
  14. Spiegel Online, Michail Hengstenberg. Artikel „Tiefflieger auf 4 Rädern“, 15.12.2008Google Scholar
  15. St. Pierre, M., Breuer, G. Simulation in der Medizin, 2013Google Scholar
  16. Strohschneider. Entscheiden in kritischen Situationen, 2003Google Scholar
  17. U.S. Department of Transportation, Federal Aviation Administration (FAA). FAA-Aviation Instructors Handbook – H-8083-9A, 2008Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature  2018

Authors and Affiliations

  • Fabian Berger
    • 1
  1. 1.MayenDeutschland

Personalised recommendations