Advertisement

Qualifikation im Motorsport-Management

  • Bettina ReuterEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Motorsport von heute ist konfrontiert mit neuen Werten und einem erhöhten Wunsch für Nachhaltigkeit und Ressourcenerhaltung unseres Planeten. Dabei kann der Motorsport selbst aber auch Katalysator für diesen Fortschritt sein. Dazu muss aber auch das Management den veränderten Herausforderungen in Zeiten des Wandels gewachsen sein. Die Herausforderungen und Aufgaben werden vielfältiger und komplexer und können nur durch sachkundige Qualifikation und Kompetenzentwicklung aufgefangen werden. Auf der einen Seite steht der technische Wandel im Fokus, basierend auf alternativen Antrieben, Elektrifizierung, autonomen Fahren, Digitalisierung und Vernetzung. Auf der anderen Seite haben die gesellschaftlichen Entwicklungen einen ebenso starken Einfluss auf die weitere Entwicklung im Motorsport. Hier sind die die Schlagworte Emotionalisierung, Erlebnisorientierung und Individualisierung zu nennen aber auch neuere Trends wie Sharing Economy und Well-Being.

Das erfolgreiche Management im Motorsport rückt immer stärker in den Mittelpunkt und ist zukunftsentscheidend. Dazu ist es unabdingbar, dass die Kompetenzen und Fähigkeiten im Motorsport professionalisiert werden und die zukünftigen Motorsportmanager hoch qualifiziert werden, um den Anforderungen gewachsen zu sein. Nur durch die Vernetzung und Weiterbildung aller Akteure wird es möglich sein eine zukunftsweisende Entwicklung im Motorsport zu gewährleisten. Doch trotz der Vielzahl an Qualifikationsmöglichkeiten muss der Motorsportmanager das nötige Herzblut bzw. das „Benzin im Blut“ und die Begeisterung für diesen faszinierenden und sehr emotionalen Sport bereits mitbringen.

Literatur

  1. DMSB Vorstart: Erfolgreiche Ausbildung für den Motorradsport, 03/18.Google Scholar
  2. FIA Institute, Young Driver Safety Programme (2012).Google Scholar
  3. FIM Europe: FIM Europe for synergies in education, Press release nr. 125/2017- May 30th 2017a.Google Scholar
  4. FIM Europe: FIM Europe presented the International Advanced Course in Motorcycling Management, Press release nr. 253/2017 - September 12th 2017b.Google Scholar
  5. Helmke, S.; Scherberich, J.; Uebel, M.: LOHA-Marketing, Springer 2016.Google Scholar
  6. Lissel, S.: mba.bw.hs-kl.de/de/testimonials/sonja-lissel.Google Scholar
  7. Nercessian, M.-T.: Einmal volltanken, bitte- Der Fernstudiengang Motorsport-Management ist weltweit einzigartig, Die Welt, 2015.Google Scholar
  8. Reuter, B.: Hochschule Kaiserslautern, Modulhandbuch-MBA-Motorsport-Management, 2015a.Google Scholar
  9. Reuter, B.: Karriere fördern – Zukunft sichern: Berufsbegleitend zum MBA Motorsport-Management, Berufsstart Technik, 2015b.Google Scholar
  10. Reuter, B.: Studierende des Fernstudiengangs MBA Motorsport-Management „Meet the FIA Family“, hs-kl.de/hochschule/aktuelles/pressemitteilungen, 2017.Google Scholar
  11. Ruda, W.: Hochschule Kaiserslautern, Modulhandbuch-MBA-Motorsport-Management, 2015.Google Scholar
  12. Sauter, W.: Staudt, F.P.: Strategisches Kompetenzmanagement 2.0: Potenziale nutzen – Performance steigern, Springer 2016.Google Scholar
  13. Schröder, M.: Kompetenzorientierte Studiengänge, FIBBA, 2015.Google Scholar
  14. Thurnes, C.: Hochschule Kaiserslautern, Modulhandbuch-MBA-Motorsport-Management, 2015.Google Scholar
  15. Todt, J.: FIA Sport-Conference 2016, Turin.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature  2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule Kaiserslautern, ed-media e. V.ZweibrückenDeutschland

Personalised recommendations