Advertisement

Ethik: Reproduktionsmedizin unter dem Aspekt ethischer Normen und des Kindeswohls

  • Hartmut KreßEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Ethisch ist die Fortpflanzungsmedizin auf der Basis verschiedener Normen und Grundrechte zu erörtern. Wesentlich sind das Selbstbestimmungsrecht einer Frau mit Kinderwunsch, der achtungsvolle Umgang mit Embryonen, der Gesundheitsschutz der Beteiligten sowie die vorwirkenden Rechte des erhofften Kindes. Angesichts der derzeitigen Ausweitung fortpflanzungsmedizinischer Behandlungsangebote kommt den vorwirkenden Schutzrechten von Kindern besondere Bedeutung zu. Unter diesem Aspekt ist z. B. ein Embryotransfer nach Uterustransplantation oder sind künftig vorstellbare Keimbahneingriffe kritisch zu prüfen. Rechtsethisch ist zu problematisieren, dass die Gesetzgebung zur Fortpflanzungsmedizin in der Bundesrepublik Deutschland veraltet und zu restriktiv ist. Um Frauen und Paare in ihrer persönlichen Entscheidungskompetenz zu stärken, ist der gezielte Ausbau psychosozialer Beratung erforderlich.

Literatur

  1. Augsberg S (2013) Entnahme von Organen und Geweben bei lebenden Spendern. In: Höfling W (Hrsg) Transplantationsgesetz. Erich Schmidt, Berlin, S 333–390Google Scholar
  2. Beckmann MW et al (2017) Uterustransplantation – Perspektiven und Risiken. Gynäkologe 50:389–396CrossRefGoogle Scholar
  3. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (2015) Genomchirurgie beim Menschen. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, BerlinGoogle Scholar
  4. Bernard A (2014) Kinder machen. Samenspender, Leihmütter, Künstliche Befruchtung. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  5. Bioethik-Kommission des Landes Rheinland-Pfalz (2010) Gesundheit und Gerechtigkeit. Ethische, soziale und rechtliche Herausforderungen. Bericht der Bioethik-Kommission, MainzGoogle Scholar
  6. Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz (2005) Fortpflanzungsmedizin und Embryonenschutz. Medizinische, ethische und rechtliche Gesichtspunkte zum Revisionsbedarf von Embryonenschutz- und Stammzellgesetz. Selbstverlag, MainzGoogle Scholar
  7. Bundesärztekammer (2006) (Muster-)Richtlinie zur Durchführung der assistierten Reproduktion. Dtsch Ärztebl 103:A1392–A1403Google Scholar
  8. Correale J, Farez MF, Ysrraelit MC (2012) Increase in multiple sclerosis activity after assisted reproduction technology. Ann Neurol 72:682–694PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Demel S (1995) Abtreibung zwischen Straffreiheit und Exkommunikation. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  10. Demmer K (2005) Ethische Argumente zur morphologischen Beobachtung früher Embryonen. J Reproduktionsmed Endokrinol 2:102–105Google Scholar
  11. Deutscher Bundestag (2011) Entwurf eines Gesetzes zur Regelung der Präimplantationsdiagnostik. Drucksache 17/5451Google Scholar
  12. Deutsches IVF-Register e. V. (2017) Jahrbuch 2016. J Reproduktionsmed Endokrinol 14, Sonderh 1Google Scholar
  13. Dürig G (1956) Der Grundrechtssatz von der Menschenwürde. Arch öffentlichen Rechts NF 42:117–157Google Scholar
  14. Engelhardt K (2011) Verlorene Patienten? Wissenschaftliche Buchgesellschaft, DarmstadtGoogle Scholar
  15. ESHRE Task Force on Ethics and Law (2010) Lifestyle-related factors and access to medically assisted reproduction. Hum Reprod 25:578–583CrossRefGoogle Scholar
  16. Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (2007) Widerruf der Zustimmung zur Konservierung und späteren In-vitro-Fertilisation gemeinsam erzeugter Embryonen nach Scheitern der Lebensgemeinschaft. Urteil vom 10.04.2007 – 6339/05 Evans/Vereinigtes Königreich. Neue Jurist Wochensch 61(2008):2013–2017Google Scholar
  17. Felberbaum R (2017a) Geburtshilfliche Probleme bei schwerer Adipositas. Gynäkol Endokrinol 15:121–125CrossRefGoogle Scholar
  18. Felberbaum R (2017b) Reproduktionsmedizin im Kontext. Gynäkologe 50:382–388CrossRefGoogle Scholar
  19. Felberbaum RE, Gerber B, Emons G (2007) Zum Erhalt der Fertilität nach onkologischer Therapie. In: Felberbaum RE, Bühler K, van der Ven H (Hrsg) Das Deutsche IVF-Register 1996–2006. Springer, Heidelberg, S 179–185CrossRefGoogle Scholar
  20. Gassner U, Kersten J, Krüger M, Lindner JF, Rosenau H, Schroth U (2013) Fortpflanzungsmedizingesetz. Augsburg-Münchner-Entwurf, TübingenGoogle Scholar
  21. Hart R, Norman RJ (2013a) The longer-term health outcomes for children born as a result of IVF treatment. Part I. General health outcomes. Hum Reprod Update 19:232–243PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. Hart R, Norman RJ (2013b) The longer-term health outcomes for children born as a result of IVF treatment. Part II. Mental health and development outcomes. Hum Reprod Update 19:244–250PubMedCrossRefGoogle Scholar
  23. Heinemann T, Dederer H-G, Cantz T (Hrsg) (2015) Entwicklungsbiologische Totipotenz in Ethik und Recht. V & R unipress, GöttingenGoogle Scholar
  24. Hendriks S, Dancet EAF, van Pelt AMM, Hamer G, Repping S (2015) Artificial gametes: a systematic review of biological progress towards clinical application. Hum Reprod Update 21:285–296PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. Hufen F (2014) Staatsrecht II. Grundrechte, 4. Aufl. C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  26. Ilkilic I (2011) Positionen und Argumente zu reproduktionsmedizinischen Verfahren in den innerislamischen Diskussionen. J Reproduktionsmed Endokrinol 8(Sonderh 2):10–14Google Scholar
  27. Jonas H (1979) Das Prinzip Verantwortung. Insel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  28. Jütte R (2016) Leib und Leben im Judentum. Jüdischer Verlag, BerlinGoogle Scholar
  29. Kentenich H, Tandler-Schneider A (2012) Ärztliche Beratung bei In-vitro-Fertilisation und Präimplantationsdiagnostik. Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 55:1144–1153CrossRefGoogle Scholar
  30. Kirchhof P (2011) Wir brauchen mehr Bewusstseinsschärfe im Recht. Universitas 66(785):21–28Google Scholar
  31. Knoepffler N (2012) Der Beginn der menschlichen Person und bioethische Konfliktfälle. Herder, Freiburg i. Br.Google Scholar
  32. Kongregation für die Glaubenslehre (1987) Instruktion über die Achtung vor dem beginnenden menschlichen Leben und die Würde der Fortpflanzung. Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls 74. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, BonnGoogle Scholar
  33. Kreß H (2009) Medizinische Ethik, 2. Aufl. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  34. Kreß H (2012) Lebenspartnerschaftsgesetz: Rechtspolitischer Fortschreibungs- und Reformbedarf. Z Rechtspolit 45:234–237Google Scholar
  35. Kreß H (2014) Die Sonderstellung der Kirchen im Arbeitsrecht – sozialethisch vertretbar? Nomos, Baden-BadenCrossRefGoogle Scholar
  36. Kreß H (2016a) Gesetz zur Regelung der Präimplantationsdiagnostik. Ernüchterung und Korrekturbedarf nach fünf Jahren. Gynäkol Endokrinol 14:131–134CrossRefGoogle Scholar
  37. Kreß H (2016b) Heutige Kinderwunschmedizin an einer Wegscheide. Vorwirkende Schutzrechte von Kindern als normatives Kriterium. Z Rechtspolitik 49:232–235Google Scholar
  38. Kreß H (2016c) Uterustransplantation und In-vitro-Fertilisation mit nachfolgender Schwangerschaft. Medizinrecht 34:242–247CrossRefGoogle Scholar
  39. Kreß H (2016d) Xenotransplantation und Uterustransplantation. In: Jahrbuch für Recht und Ethik, Bd 24. Duncker & Humblot, Berlin, S 113–141Google Scholar
  40. Kundgebung der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (1987) Zur Achtung vor dem Leben. EKD Texte 20, HannoverGoogle Scholar
  41. Lacey SL de, Peterson K, McMillan J (2015) Child interests in assisted reproductive technology: how is the welfare principle applied in practice? Hum Reprod 30:616–624Google Scholar
  42. Landmann M (1976) Philosophische Anthropologie, 4. Aufl. de Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  43. Landwehr C (2017) Rechtsfragen der Präimplantationsdiagnostik. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  44. Lavi S (2010) The paradox of Jewish bioethics in Israel: The case of reproductive technologies. In: Voigt F (Hrsg) Religion in bioethischen Diskursen. de Gruyter, Berlin, S 81–101Google Scholar
  45. Lenk H, Maring M (2017) Verantwortung in Technik und Wissenschaft. In: Heidbrink L, Langbehn C, Loh J (Hrsg) Handbuch Verantwortung. Springer, Wiesbaden, S 715–731CrossRefGoogle Scholar
  46. Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaften (2017) Ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland. Diskussion Nr. 13. Halle. www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2017_Diskussion_Fortpflanzungsmedizin.pdf. Zugegriffen am 09.01.2018
  47. Ma H et al (2017) Correction of a pathogenic gene mutation in human embryos. Nature 548:413–419PubMedCrossRefGoogle Scholar
  48. Maio G (2011) „Ein Akt der Humanität“? Die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik als politische und ethische Resignation. Universitas 66(785):41–55Google Scholar
  49. Mertes H, Pennings G (2010) Ethical aspects of the use of stem cell derived gametes for reproduction. Health Care Anal 18:267–278PubMedCrossRefGoogle Scholar
  50. Mühlbauer R (1976) Kind. In: Ritter J, Gründer K (Hrsg) Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd 4. Schwabe, Basel, S 827–834Google Scholar
  51. Müller-Terpitz R (2018) Embryonenbegriffe im deutschen und europäischen Recht. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Bd 22. de Gruyter, Berlin, S 87–156Google Scholar
  52. Neidert R (2006) Embryonenschutz im Zwiespalt zwischen staatlichem Gesetz und ärztlicher Lex artis. Z Rechtspolit 39:85–87Google Scholar
  53. Neidert R (2007) Forschungsverbote im Embryonenschutzgesetz und ihre Grenzen. In: Diedrich K, Hepp H, von Otte S (Hrsg) Reproduktionsmedizin in Klinik und Forschung. Deutsche Akademie der Naturforscher, Halle, S 207–226Google Scholar
  54. Nussbaum MC (1999) Gerechtigkeit oder Das gute Leben. Gender Studies. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  55. Olausson M et al (2014) Ethics of uterus transplantation with live donors. Fertil Steril 102:40–43PubMedCrossRefGoogle Scholar
  56. Paarhammer H (2004) Der kanonische Pfarrer und die Hebammen. In: Rees W (Hrsg) Recht in Kirche und Staat. Duncker & Humblot, Berlin, S 101–121Google Scholar
  57. Pestalozza C (2007) Das Recht auf Gesundheit. Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 50:1113–1118CrossRefGoogle Scholar
  58. Sanders A (2017) Was ist eine Familie? Neue Juristische Wochensch 70:925–927Google Scholar
  59. Sänger N, Jarisch A, von Wolff M (2018) Fertilitätserhalt bei Kindern mit Krebs. Dtsch Ärztebl 115:A 196–A 198Google Scholar
  60. Sass H-M (2006) Differentialethik. LIT, BerlinGoogle Scholar
  61. Schumann E (2014) Elternschaft nach Keimzellspende und Embryoadoption. Medizinrecht 32:736–749CrossRefGoogle Scholar
  62. Sen A (2010) Die Idee der Gerechtigkeit. C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  63. Shannon L et al (2017) Global prevalence of fetal alcohol spectrum disorder among children and youth. JAMA Pediatr 171:948–956CrossRefGoogle Scholar
  64. Stauber M (1998) Kinderlosigkeit/Kinderwunsch. In: Lexikon der Bioethik, Bd 2. Gütersloh, Gütersloher Verlagshaus, S 380–383Google Scholar
  65. Stellungnahme des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland zur Präimplantationsdiagnostik (15.02.2011) epd Dokumentation 2011, Nr. 9:5–7Google Scholar
  66. Surall F (2009) Ethik des Kindes. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  67. Thorn P (2010) Geplant lesbische Familien. Gynäkol Endokrinol 8:73–81CrossRefGoogle Scholar
  68. Tšuiko O et al (2017) Genome stability of bovine in vivo-conceived cleavage-stage embryos is higher compared to in vitro-produced embryos. Hum Reprod 32:2348–2357PubMedCrossRefGoogle Scholar
  69. Vletsis A (2011) Ist sich die Orthodoxie in bioethischen Fragen einig? Una Sancta 66:222–235Google Scholar
  70. Wapler F (2010) Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften mit Kindern. In: Funcke D, Thorn P (Hrsg) Die gleichgeschlechtliche Familie mit Kindern. transcript, Bielefeld, S 115–159Google Scholar
  71. Weblus AJ, Schlag S, Entezami M, Kentenich H (2011) Fetozid bei Mehrlingen. Gynäkol Endokrinol 9:187–191CrossRefGoogle Scholar
  72. Weiske K, Sauer T, Bals-Pratsch M (2017) PID in Deutschland: Die Instanz der Ethikkommissionen. J Reproduktionsmed Endokrinol 14:107–112Google Scholar
  73. Weisz W (2011) Sexualleben und Kinder – zwei göttliche Geschenke an den Menschen. Jüdische Sicht auf die aktuelle Fortpflanzungsmedizin. J Reproduktionsmed Endokrinol 8(Sonderh 2):36–40Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Evangelisch-Theologische Fakultät, Abteilung SozialethikRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations