Advertisement

Enzymstruktur und -funktion

  • Vlada B. UrlacherEmail author
  • Katja Koschorreck
Chapter

Zusammenfassung

Enzyme sind Biokatalysatoren, die biochemische Reaktionen beschleunigen und damit den Stoffwechsel von Organismen aufrechterhalten. Bei Enzymen handelt es sich um Proteine, die aus Aminosäuren aufgebaut sind. Die eine Hälfte des Kapitels widmet sich dem allgemeinen Aufbau von Enzymen sowie deren Struktur. Viele Enzyme benötigen für ihre Aktivität Cofaktoren. Das können entweder kleine organische Moleküle oder Metallionen sein. Das Kapitel gibt einige Beispiele für Cofaktoren in Enzymen und ihre Rolle in enzymkatalysierten Reaktionen. In der zweiten Hälfte des Kapitels werden die Mechanismen beleuchtet, die Enzyme zur Katalyse von Reaktionen nutzen. Dazu zählen Säure-Base-Katalyse, kovalente Katalyse, Metallionenkatalyse, Annäherungs- und Orientierungseffekte sowie die Stabilisierung des Übergangszustandes.

Literatur

  1. Berg JM, Tymoczko JL, Stryer L (2013) Stryer Biochemie, 7. Aufl. Springer Spektrum. Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  2. Crans, DC, Smee JJ, Gaidamauskas E, Yang L (2004) The chemistry and biochemistry of vanadium and the biological activities exerted by vanadium compounds. Chem Rev 104:849–902CrossRefGoogle Scholar
  3. Denisov IG, Makris TM, Sligar SG, Schlichting I. (2005) Structure and chemistry of cytochrome P 450. Chem Rev 105:2253-2277CrossRefGoogle Scholar
  4. Effenberger F, Oßwald S (2001) (E)-Selective hydrolysis of (E,Z)-α,β-unsaturated nitriles by the recombinant nitrilase AtNIT1 from Arabidopsis thaliana. Tetrahedron Asymmetry 12:2581–2587CrossRefGoogle Scholar
  5. Horton HR, Moran LA, Scrimgeour KG, Perry MD, Rawn JD (2008) Biochemie, 4. Aufl. Pearson Education, Inc.Google Scholar
  6. MacLeod KC, Holland PL (2013) Recent developments in the homogeneous reduction of dinitrogen by molybdenum and iron. Nat Chem 5:559–565CrossRefGoogle Scholar
  7. Matte A, Tari LW, Delbaere LTJ (1998) How do kinases transfer phosphoryl groups? Structure 6: 413–419CrossRefGoogle Scholar
  8. Mendel RR (2013) The Molybdenum Cofactor. J Biol Chem 288:13165–13172CrossRefGoogle Scholar
  9. Radzicka A, Wolfenden R (1995) A proficient enzyme. Science 267:90–93CrossRefGoogle Scholar
  10. Voet D, Voet JG, Pratt CW (2010) Lehrbuch der Biochemie, 2. Aufl. Wiley-VCH. WeinheimGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Biochemie IIHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations