Advertisement

Cytologie und Genetik

Chapter

Zusammenfassung

Chromosomen sind an Moosen bereits zu Ende des 19. Jahrhunderts untersucht worden. Jedoch führte erst die Erfindung der Quetschmethode und der Orcein- bzw. Karminessigsäurefärbung in den Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts zu zahlreicheren Studien auf diesem Gebiet. Generell sind Chromosomen von Moosen weitaus kleiner als bei Samenpflanzen (nur 0,5-0,9 J..lm) und dementsprechend schwer zu beobachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2001

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations