Advertisement

Grundlagen des ärztlichen Handelns im Justizvollzug

  • Georg Göttinger
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden der Status der Anstaltsärzte, die Merkmale des freien ärztlichen Berufs und die Verpflichtung zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung dargelegt. Anhand von Beispielen werden die Grundlagen der Arzthaftung und die Besonderheiten der Amts- bzw. Staatshaftung veranschaulicht.

Weiterführende Literatur

  1. BGH NJW 1987 2927 (1992). In: Laufs A, Uhlenbruck W (Hrsg) Handbuch des Arztrechts. Beck, München, S 13Google Scholar
  2. Bundesärzteordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. April (1987) BGBl. I, S 1218Google Scholar
  3. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (2007), 11. Aufl. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  4. (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte (MBO-Ä) 1997 – in der Fassung des Beschlusses des 118. Deutschen Ärztetages (2015), Frankfurt a. M.Google Scholar
  5. Niedersächsisches Justizvollzugsgesetz (NJVollzG) in der Fassung vom 8. April 2014. Nds. GVBl., S 106Google Scholar
  6. Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V); Dezember (1988) BGBl. I, S 2477Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.AerzenDeutschland

Personalised recommendations