Advertisement

Klimaarchive

  • Klaus HeineEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Verständnis von zukünftigen Klimaänderungen hängt von der Kenntnis vergangener Schwankungen im Klimasystem ab. Zuverlässige Messreihen von Klimadaten aus wenigen Regionen der Erde decken lediglich die letzten 150 Jahre ab, sodass nur ein ganz schmales Fenster der Klimageschichte zugänglich ist. Für die Analyse verschieden langer und unterschiedlich weit zurückreichender Klimaschwankungen wird auf grundverschiedene Informationen über die Fakten von Klimaänderungen und über die möglichen Einflussfaktoren zurückgegriffen, die in der Natur in verschiedenen Systemen verfügbar sind. Diese Systeme heißen Klimaarchive und werden von der Klimaforschung seit vielen Jahren erfolgreich untersucht und ausgewertet. Damit ein System als Archiv geeignet ist, müssen Informationen aus dem Klimasystem regelmäßig aufgezeichnet und in einer Form gespeichert werden, die keinen langfristigen Änderungen unterworfen ist. Hier werden die wichtigsten terrestrischen und marinen Klimaarchive vorgestellt und hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Klimaforschung kritisch beleuchtet. Auf Unsicherheiten, Hypothesen, Annahmen etc. bei der Interpretation der Archive, ob marin oder terrestrisch, wird aufmerksam gemacht.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations