Advertisement

Gewahrsein und Gegenwart – Das zweite Prinzip

  • Ulfried Geuter
Chapter
Part of the Psychotherapie: Praxis book series (ÜSÜR)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel erörtere ich die Bedeutung des Prinzips Gewahrsein und Gegenwart für die Körperpsychotherapie. Gewahrsein wird als der geistige Zustand vorgestellt, in dem die Aufmerksamkeit auf die Wahrnehmung gerichtet wird, um sich das zu vergegenwärtigen, was im Moment ist. Ausgehend von Traditionen in der Leibpädagogik und der Gestalttherapie, mit der Konzentration auf den Körper zu arbeiten, stelle ich die Beobachtung des Atems als Mittel der Aufmerksamkeitslenkung vor und befasse mich mit Fokussieren und Schweifen als Arten der Aufmerksamkeit. Dann erläutere ich, wie Präsenz im Erleben erlaubt, bei Erfahrungen zu verweilen und die Gegenwart von der Vergangenheit zu unterscheiden. Ferner stelle ich dar, wie wir mit dem inneren Beobachter, einem dualen Bewusstsein für das Beobachtete und das Beobachten arbeiten und Veränderungen ohne aktives Verändern entstehen lassen können. Im letzten Abschnitt diskutiere ich Gewahrsein und Gegenwart im Kontext der achtsamkeitsbasierten Psychotherapie und begründe, warum Achtsamkeit sowohl Mindfulness als auch Bodyfulness ist.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Ulfried Geuter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations