Advertisement

Bewertungskompetenz

  • Susanne Bögeholz
  • Corinna Hößle
  • Dietmar Höttecke
  • Jürgen Menthe
Chapter

Zusammenfassung

Seit Veröffentlichung der Nationalen Bildungsstandards ist die Frage nach einer Konzeptualisierung, Modellierung, Messung und Förderung von Bewertungskompetenz verstärkt in den Fokus fachdidaktischer Forschung gerückt. Die Bildungsstandards für die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik weisen dem Bewerten, Urteilen und Entscheiden als Fähigkeiten von Schülern einen eigenen Kompetenzbereich Bewertung zu. Bezieht man Bewertung nicht auf fachliche Fragen, sondern versteht das Bewerten überfachlich, dann sind neben naturwissenschaftlichen auch politische, ökonomische, ethische, moralische und gesellschaftliche Aspekte berührt. Der Beitrag gibt Einblicke in Bezugstheorien, die substanziell für Forschung zu Bewertungskompetenz sind. So wurden auf Basis psychologischer, moralphilosophischer und soziologischer Theorien Modelle bzw. Ansätze zu Bewertungskompetenz entwickelt. Sie bilden die Grundlage für empirische Kompetenzmodellierung, Kompetenzmessung, Validierung, Diagnose und Förderung von Bewertungskompetenz. Durch systematisches Bewerten in komplexen Entscheidungssituationen, welches oftmals in soziale Praxis eingebunden ist, und dessen Reflexion kann für informiertes, begründetes individuelles und gesellschaftliches Handeln qualifiziert werden.

Literatur

  1. Alfs, N. (2012). Ethisches Bewerten fördern. Eine qualitative Untersuchung zum fachdidaktischen Wissen von Biologielehrkräften zum Kompetenzbereich „Bewertung“. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  2. Alfs, N., & Hößle, C. (2011). Bt-Mais: Chance oder Risiko? Praxis der Naturwissenschaften – Biologie in der Schule, 60(3), 25–30. Google Scholar
  3. Alfs, N., Hößle, C., & Alfs, T. (2011). Eine Interventionsstudie zur Entwicklung der Bewertungskompetenz bei Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Projektes Hannover-GEN. Oldenburger Vordrucke 594/11.Google Scholar
  4. Alfs, N., Heusinger von Waldegge, K., & Hößle, C. (2012). Bewertungsprozesse verstehen und diagnostizieren. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 1, 83–112.Google Scholar
  5. Betsch, T., & Haberstroh, S. (Hrsg.). (2005). The routines of decision making. Mahwah: Lawrence Erlbaum.Google Scholar
  6. Betsch, T., Funke, J., & Plessner, H. (2011). Denken – Urteilen, Entscheiden, Problemlösen. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bögeholz, S. (2006). Explizit Bewerten und Urteilen – Beispielkontext Streuobstwiese. Praxis der Naturwisssenschaften – Biologie in der Schule, 55(1), 17–24.Google Scholar
  8. Bögeholz, S. (2007). Bewertungskompetenz für systematisches Entscheiden in komplexen Gestaltungssituationen Nachhaltiger Entwicklung. In D. Krüger & H. Vogt (Hrsg.), Theorien in der biologiedidaktischen Forschung (S. 209–220). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  9. Bögeholz, S., & Barkmann, J. (1999). Kompetenzerwerb für Umwelthandeln – Psychologische und pädagogische Überlegungen. Die Deutsche Schule, 91(1), 93–101.Google Scholar
  10. Bögeholz, S., & Barkmann, J. (2005). Rational choice and beyond: Handlungsorientierende Kompetenzen für den Umgang mit faktischer und ethischer Komplexität. In R. Klee, A. Sandmann & H. Vogt (Hrsg.), Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik (Bd. 2, S. 211–224). Innsbruck: StudienVerlag.Google Scholar
  11. Bögeholz, S., & Barkmann, J. (2014). “… to help make decisions?”: A challenge to science education research in the 21st century. In I. Eilks, S. Markic & B. Ralle (Hrsg.), Science education research and education for sustainable development (S. 25–35). Aachen: Shaker.Google Scholar
  12. Bögeholz, S., Böhm, M., Eggert, S., & Barkmann, J. (2014). Education for sustainable development in German Science Education: past – present – future. EURASIA Journal of Mathematics, Science & Technology Education, 10(4), 231–248.CrossRefGoogle Scholar
  13. Bögeholz, S., Eggert, S., Ziese, C., & Hasselhorn, M. (2017). Modeling and fostering decision-making competence regarding challenging issues of sustainable development. In D. Leutner, J. Fleischer, J. Grünkorn & E. Klieme (Hrsg.), Competence assessment in education research, models and instruments (S. 263–284). Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  14. Böhm, M., Eggert, S., Barkmann, J., & Bögeholz, S. (2016). Evaluating sustainable development solutions quantitatively: competence modelling for GCE and ESD. Citizenship, Social and Economics Education, 15(3), 190–211.  https://doi.org/10.1177/2047173417695274.CrossRefGoogle Scholar
  15. Böhm, M., Barkmann, J., Eggert, S., & Bögeholz, S. (2017). Quantitative Evaluation von Lösungsvorschlägen als ein Bestandteil von Bewertungskompetenz für Gestaltungsaufgaben Nachhaltiger Entwicklung. Vortrag auf 21. Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBIO, Universität Halle, 11.–14.09. 2017.Google Scholar
  16. Bohnsack, R. (2010). Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in qualitative Methoden. Opladen: Budrich.Google Scholar
  17. Bosshard, S. N., Höver, G., Schulte, R., & Waldenfels, H. (1998). Menschenwürde und Lebensschutz. Theologische Aspekte. In G. Rager (Hrsg.), Beginn, Personalität und Würde des Menschen (S. 243–329). Freiburg: K. Alber.Google Scholar
  18. Bourdieu, P. (1993). Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Cirkel, J. O., Eggert, S., Lewing, J., Schneider, S., & Bögeholz, S. (2017). Fledermausschutz und Windenergie. Fächerverbindender Anfangsunterricht zwischen Physik und Biologie. Unterricht Physik, 28(5), 22–27.Google Scholar
  20. Dietrich, J. (2004). Grundzüge ethischer Urteilsbildung. Ein Beitrag zur Bestimmung ethisch-philosophischer Basiskompetenzen und zur Methodenfrage der Ethik. In J. Rohbeck (Hrsg.), Ethisch-philosophische Basiskompetenz. Jahrbuch für Didaktik der Philosophie und Ethik (S. 65–96). Dresden: Thelem.Google Scholar
  21. Dittmer, A., Gebhard, U., Höttecke, D., & Menthe, J. (2016). Ethisches Bewerten im naturwissenschaftlichen Unterricht: Theoretische Bezugspunkte für Forschung und Lehre. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 22, 97–108.CrossRefGoogle Scholar
  22. Düker, P., & Menthe, J. (2016). Zum Verhältnis von Rationalität und Intuition bei Schülerurteilen. In J. Menthe, D. Höttecke, T. Zabka, M. Hammann & M. Rothgangel (Hrsg.), Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe. Beiträge der fachdidaktischen Forschung (S. 145–158). Münster: Waxmann.Google Scholar
  23. Edwards, W., & Barron, F. H. (1994). SMARTS and SMARTER: Improved simple methods for multiattribute utility measurements. Organizational Behavior and Human Decision Processes, 60, 306–325.CrossRefGoogle Scholar
  24. Eggert, S., & Bögeholz, S. (2006). Göttinger Modell der Bewertungskompetenz. Teilkompetenz Bewerten, Entscheiden und Reflektieren für Gestaltungsaufgaben Nachhaltiger Entwicklung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 12, 199–217.Google Scholar
  25. Eggert, S., & Bögeholz, S. (2010). Students’ use of decision-making strategies with regard to socioscientific issues – an application of the Rasch partial credit model. Science Education, 94(2), 230–258.Google Scholar
  26. Eggert, S., Barfod-Werner, I., & Bögeholz, S. (2008). Entscheidungen treffen – wie man vorgehen kann. Unterricht Biologie kompakt, 32(336), 13–18.Google Scholar
  27. Eggert, S., Bögeholz, S., Watermann, R., & Hasselhorn, M. (2010). Förderung von Bewertungskompetenz im Biologieunterricht durch zusätzliche metakognitive Strukturierungshilfen beim Kooperativen Lernen. Ein Beispiel für Veränderungsmessung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 299–314.Google Scholar
  28. Eggert, S., Ostermeyer, F., Hasselhorn, M., & Bögeholz, S. (2013). Socioscientific decision making in the science classroom: the effect of embedded metacognitive instructions on students’ learning outcomes. Education Research International, 2013(309894), 1–12.  https://doi.org/10.1155/2013/309894.CrossRefGoogle Scholar
  29. Eggert, S., Nitsch, A., Boone, W. J., Nückles, M., & Bögeholz, S. (2017). Supporting students’ learning and socioscientific reasoning about climate change. The effect of computer-based concept mapping scaffolds. Research in Science Education, 47, 137–159.  https://doi.org/10.1007/s11165-015-9493-7.CrossRefGoogle Scholar
  30. Eilks, I., Feierabend, T., Hößle, C., Höttecke, D., Menthe, J., Mrochen, M., et al. (Hrsg.). (2011). Der Klimawandel vor Gericht. Materialien für den Fach- und Projektunterricht. Köln: Aulis.Google Scholar
  31. Gigerenzer, G., & Brighton, H. (2009). Homo heuristicus: Why biased minds make better inferences. Topics in Cognitive Science, 1, 107–143.CrossRefGoogle Scholar
  32. Gresch, H. (2017). Entscheiden und Argumentieren im Kontext nachhaltiger Entwicklung – Schutzmaßnahmen im Ökosystem Korallenriff. Unterrichtsreihe für das Sammelwerk Raabits Biologie. Stuttgart: Raabe. 94. Ergänzungslieferung.Google Scholar
  33. Gresch, H., Hasselhorn, M., & Bögeholz, S. (2013). Training in decision-making strategies: an approach to enhance students’ competence to deal with socio-scientific issues. International Journal of Science Education, 35(15), 2587–2607.  https://doi.org/10.1080/09500693.2011.617789.CrossRefGoogle Scholar
  34. Gresch, H., Hasselhorn, M., & Bögeholz, S. (2017). Enhancing decision-making in STSE education by inducing reflection and self-regulated learning. Research in Science Education, 47(1), 95–118.  https://doi.org/10.1007/s11165-015-9491-9.CrossRefGoogle Scholar
  35. Haidt, J. (2001). The emotional dog and its rational tail: a social intuitionist approach to moral judgement. Psychological Review, 108, 814–834.CrossRefGoogle Scholar
  36. Heusinger von Waldegge, K. (2016). Biologielehrkräfte diagnostizieren die Schülerkompetenz „Bewerten“. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  37. Höffe, O. (2008). Lexikon der Ethik. Frankfurt: C. H. Beck.Google Scholar
  38. Hößle, C. (2001). Moralische Urteilsfähigkeit. Eine Interventionsstudie zur moralischen Urteilsfähigkeit von Schülern zum Thema Gentechnik. Innsbruck: Studienverlag.Google Scholar
  39. Hößle, C. (2007). Ethische Bewertungskompetenz im Biologieunterricht. In S. Jahnke-Klein, H. Kiper & L. Freisel (Hrsg.), Gymnasium heute. Zwischen Elitebildung und Förderung der Vielen (S. 111–129). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  40. Hößle, C. (2016). Aufgaben zur Förderung und Diagnose von Bewertungskompetenz. In C. Juen-Kretschmer, K. Mayr-Keiler, G. Örley & I. Plattner (Hrsg.), transfer Forschung ↔ Schule Heft 2, Visible Didactics – Fachdidaktische Forschung trifft Praxis (S. 189–201). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  41. Hößle, C., & Alfs, N. (2014). Doping, Gentechnik, Zirkustiere. Bioethik im Unterricht. Hallbergmoos: Aulis.Google Scholar
  42. Hößle, C., & Menthe, J. (2013). Urteilen und Entscheiden im Kontext für nachhaltige Entwicklung. In J. Menthe, D. Höttecke, I. Eilks & C. Hößle (Hrsg.), Handeln in Zeiten des Klimawandels (S. 35–63). Münster: Waxmann.Google Scholar
  43. Hostenbach, J., Fischer, H. E., Kauertz, A., Mayer, J., Sumfleth, E., & Walpuski, M. (2011). Modellierung der Bewertungskompetenz in den Naturwissenschaften zur Evaluation der Nationalen Bildungsstandards. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 17, 261–287.Google Scholar
  44. Höttecke, D. (2013). Rollen- und Planspiele in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In J. Menthe, D. Höttecke, I. Eilks & C. Hößle (Hrsg.), Handeln in Zeiten des Klimawandels (S. 95–111). Münster: Waxmann.Google Scholar
  45. Höttecke, D. (2017). Die politische Dimension der Naturwissenschaft im Unterricht. Bewerten, Urteilen und Entscheiden. In U. Gebhard, D. Höttecke & M. Rehm (Hrsg.), Pädagogik der Naturwissenschaften (S. 65–84). Berlin: Springer VS.Google Scholar
  46. Jungermann, H., Pfister, H.-R., & Fischer, K. (2010). Die Psychologie der Entscheidung. Eine Einführung. München: Spektrum Akademischer Verlag.Google Scholar
  47. Kahneman, D. (2012). Thinking, fast and slow. New York & London: Penguin Psychology.Google Scholar
  48. Kahneman, D., Slovic, P., & Tversky, A. (1982). Judgment under uncertainty: heuristics and biases. New York: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  49. Keller, M. (1996). Moralische Sensibilität. Entwicklung in Freundschaft und Familie. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  50. KMK (Hrsg.). (2005). Bildungsstandards in den Fächern Biologie, Chemie, Physik für den Mittleren Schulabschluss. München, Neuwied: Luchterhand. Zugriff am 18.07.2017 unter https://www.kmk.org/dokumentation-und-statistik/beschluesse-und-veroeffentlichungen/bildung-schule/allgemeine-bildung.html#c1264.Google Scholar
  51. Kohlberg, L. (1974). Zur kognitiven Entwicklung des Kindes. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  52. Kohlberg, L. (1976). Moral stages and moralization: The cognitive-development approach. In T. Lickona (Hrsg.), Moral development and behaviour. Theory, research and social issues (S. 31–53). New York: Holt, Rinehart & Winston.Google Scholar
  53. Loos, P., Nohl, A.-M., Przyborski, A., & Schäffer, B. (Hrsg.). (2013). Dokumentarische Methode. Grundlagen – Entwicklungen – Anwendungen. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  54. Mannheim, K. (1980). Strukturen des Denkens. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  55. McFadden, D. (1981). Econometric models of Probabilistic choice. In C. Manski & D. McFadden (Hrsg.), Structural analysis of discrete data with econometric applications (S. 198–272). Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  56. Menthe, J. (2012). Wider besseres Wissen?! Conceptual Change: Warum Lernen nicht notwendig zur Veränderung des Urteilens und Bewertens führt. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 1(1), 161–183.Google Scholar
  57. Menthe, J., & Düker, P. (2017). Schülervorstellungen sind entscheidend. Bewertungskompetenz als Bildungserfahrung. Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie, 28(159), 38–43.Google Scholar
  58. Menthe, J., Düker, P., Heller, H., & Hönke, A. (2015). Nanosilber in der Waschmaschine – ein kontextorientierter Zugang zu Elektrochemie und Nanowissenschaft. Praxis der Naturwissenschaften – Chemie in der Schule, 65(4), 18–22. Google Scholar
  59. Menthe, J., Baumann, S., & Sprenger, S. (2016). Das Ökohandy – eine echte Alternative? Bewertung für eine nachhaltige Entwicklung. Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie, 27(152), 23–27.Google Scholar
  60. Mittelsten-Scheid, N. (2008). Niveaus von Bewertungskompetenz. Eine empirische Studie im Rahmen des Projekts „Biologie im Kontext“. Studien zur Kontextorientierung im naturwissenschaftlichen Unterricht, Bd. 4. Tönning: Der Andere Verlag.Google Scholar
  61. Modgil, S., & Modgil, C. (Hrsg.). (1986). Lawrence Kohlberg. Consensus and controversy. Philadelphia: Palmer.Google Scholar
  62. Nunner-Winkler, G. (1996). Moralisches Wissen, moralische Motivation, moralisches Handeln. In M. S. Honig, H. R. Leu & U. Nissen (Hrsg.), Kinder und Kindheit. Soziokulturelle Muster – sozialisationstheoretische Perspektiven (S. 129–156). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  63. Oevermann, U. (2013). Objektive Hermeneutik als Methodologie der Erfahrungswissenschaften von der sinnstrukturierten Welt. In P. C. Langer, A. Kühner & P. Schweder (Hrsg.), Reflexive Wissensproduktion (S. 69–98). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  64. Ostermeyer, F., Eggert, S., & Bögeholz, S. (2012). Rein pflanzlich, dennoch schädlich? Unterricht Biologie, 377/378, 43–50.Google Scholar
  65. Pfeifer, V. (2003). Didaktik des Ethikunterrichts. Wie lässt sich Moral lehren und lernen? Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  66. Reitschert, K. (2009). Ethisches Bewerten im Biologieunterricht. Eine qualitative Untersuchung zur Strukturierung und Ausdifferenzierung von Bewertungskompetenz in bioethischen Sachverhalten bei Schülern der Sekundarstufe I. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  67. Reitschert, K., & Hößle, C. (2007). Wie Schüler ethisch bewerten. Eine qualitative Untersuchung zur Strukturierung und Ausdifferenzierung von Bewertungskompetenz in bioethischen Sachverhalten bei Schülern der Sek. I. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 13, 125–143.Google Scholar
  68. Reitschert, K., Langlet, J., Hößle, C., Mittelsten-Scheid, N., & Schlüter, K. (2007). Dimensionen von Bewertungskompetenz. MNU, 60(1), 43–51.Google Scholar
  69. Rieger-Ladich, M. (2002). Mündigkeit als Pathosformel. Beobachtungen zur pädagogischen Semantik. Konstanz: UVK.Google Scholar
  70. Sadler, T. (2011). Socio-scientific issues in the classroom – teaching, learning and research. Dordrecht: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  71. Sakschewski, M., Eggert, S., Schneider, S., & Bögeholz, S. (2014). Students’ Socioscientific reasoning and decision-making on energy-related issues. Development of a measurement instrument. International Journal of Science Education, 36(14), 2291–2313.CrossRefGoogle Scholar
  72. Sander, H. (2017). Orientierungen von Jugendlichen beim Urteilen und Entscheiden in Kontexten nachhaltiger Entwicklung. Eine rekonstruktive Perspektive auf Bewertungskompetenz in der Didaktik der Naturwissenschaften. Berlin: Logos. Zugriff am 31.03.2017 unter http://www.logos-verlag.de/ebooks/OA/978-3-8325-4434-8.pdf.Google Scholar
  73. Sander, H., & Höttecke, D. (2016). Orientierungen von SchülerInnen beim Urteilen und Entscheiden in Kontexten nachhaltiger Entwicklung. In J. Menthe, D. Höttecke, T. Zabka, M. Hammann & M. Rothgangel (Hrsg.), Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe. Beiträge der fachdidaktischen Forschung (S. 159–170). Münster: Waxmann.Google Scholar
  74. Seefeldt, R., Sander, H., & Höttecke, D. (2016). Klimawandel bewerten: Tiefenstrukturanalyse einer Gruppendiskussion. In C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen – das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik Jahrestagung, Berlin, 2015 (S. 449–451). Zugriff am 04.09.2017 unter http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band36.pdf.Google Scholar
  75. Steffen, B. (2015). Negiertes Bewältigen. Eine Grounded-Theory-Studie zur Diagnose von Bewertungskompetenz durch Biologielehrkräfte. Berlin: Logos.Google Scholar
  76. Strack, F., & Deutsch, R. (2004). Reflective and impulsive determinants of social behavior. Personality and Social Psychology Review, 8(3), 220–247.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Susanne Bögeholz
    • 1
  • Corinna Hößle
    • 2
  • Dietmar Höttecke
    • 3
  • Jürgen Menthe
    • 4
  1. 1.Didaktik der BiologieUniversität GöttingenGöttingenDeutschland
  2. 2.Didaktik der BiologieCarl von Ossietzky UniversitätOldenburgDeutschland
  3. 3.Didaktik der PhysikUniversität HamburgHamburgDeutschland
  4. 4.Didaktik der ChemieUniversität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations