Zusammenfassung

Das Verbundprojekt itsowl-VorZug zielte auf den Ausbau der Schlüsselfähigkeiten der Unternehmen und insbesondere den Ausbau der Strategiekompetenz der Unternehmen in der Region ab. Dies erfordert das frühzeitige Erkennen der Erfolgspotenziale von morgen, aber auch der Bedrohungen für das etablierte Geschäft von heute. Hierfür ist die Vorausschau und die effiziente Integration der Ergebnisse in die Planungsprozesse ein erfolgsentscheidender Faktor. Unternehmen, die dies nicht nutzen, landen häufig mit den falschen Produkten zur falschen Zeit am Markt, was Fehlinvestitionen zur Folge hat. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), sind für eine kontinuierliche Vorausschau bzw. Frühaufklärung schlecht aufgestellt und setzen auf die Fortschreibung bewährter Konzepte bzw. auf ihre Reaktionsfähigkeit. Es gilt jedoch, Entwicklungsentscheidungen mit einer validen Abschätzung über das Geschäft von morgen zu treffen. Jedoch sind die Aufwände für die Datenbeschaffung und die Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen sehr hoch, dass das Thema nur bedingt umgesetzt wird und in den meisten Fällen fallbezogen durch Einzelne getrieben wird. Zusammenfassend fehlt es an Know-how die richtigen und passenden Werkzeuge und Methoden auswählen, an genügend Ressourcen sowie Softwaresystemen, die eine ganzheitliche Betrachtung der Früherkennung unterstützen. Entsprechende skalierbare und individuelle Einführungsstrategien sollten daher die Auswahl der geeigneten Methoden und Werkzeugen unterstützen, den Mehrwert für den Einzelnen unmittelbar erkennbar machen und ressourceneffizient anwendbar sein.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.ScMI AGPaderbornDeutschland

Personalised recommendations