Advertisement

Befundung der Lungenfunktionsprüfung

  • Dennis BöschEmail author
  • Carl-Peter Criée
Chapter

Zusammenfassung

Eine valide Lungenfunktionstestung setzt voraus, dass der Befunder profunde Kenntnisse über die Lungenfunktion, etwaige Erkrankungen und die Testmethoden besitzt. Eine erfolgreiche Lungenfunktionsdiagnostik ist nicht nur von einer guten Interpretation der einzelnen Untersuchung, sondern auch von der richtigen Auswahl des Testes und des Testzeitpunktes, d. h. einer gewissen Strategie, abhängig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

Verwendete Literatur

  1. Pellegrino R et al (2005) Series „ATS/ERS Task Force: Standardisation of Lung Function Testing“: Interpretative strategies for lung function tests. Eur Respir J 26:948–968CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Criée CP et al (2015) Leitlinie zur Spirometrie der Deutschen Atemwegsliga/Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. Pneumologie 69:147–164CrossRefGoogle Scholar
  2. Hyatt RE (2009) Conditions associated with an abnormal nonspecific pattern of pulmonary function tests. Chest 135:419–424CrossRefGoogle Scholar
  3. Iver VN et al (2011) The nonspecific pulmonary function test – longitudinal follow-up and outcomes. Chest 139:878–886CrossRefGoogle Scholar
  4. Miller MP et al (2011) Interpreting lung function data using 80 % predicted and fixed thresholds misclassifies more than 20 % of patients. Chest 139:52–59CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik V – Klinik für PneumologieLandau an der IsarDeutschland
  2. 2.Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende e. V.BovendenDeutschland

Personalised recommendations