Advertisement

Fall 73: Spätschäden – 62 Jahre, ♂, DM Typ 2, Surrogatparameter

  • Stefan Kopf
Chapter

Zusammenfassung

Ein 62-jähriger Patient mit Mikroalbuminurie kommt aus einer Diabetesfachklinik. Dort wurde ihm unter Verweis auf die Steno-Studie geraten, den HbA1c-Werte auf <6,5 %, das Gesamtcholesterin auf <175 mg/dl, den systolischen Blutdruck auf <130/80 mm Hg einzustellen. Er ist ganz verzweifelt, da er dies nicht schafft. Was wurde in der Therapie der Surrogatparameter und was in der Therapie der Endpunkte in der Steno-2-Studie erreicht?

Literatur

  1. Action to Control Cardiovascular Risk in Diabetes Study Group, Gerstein HC, Miller ME, Byington RP, Goff DC Jr, Bigger JT, Buse JB, Cushman WC, Genuth S, Ismail-Beigi F, Grimm RH Jr, Probstfield JL, Simons-Morton DG, Friedewald WT (2008) Effects of intensive glucose lowering in type 2 diabetes. N Engl J Med 358(24):2545–2559.  https://doi.org/10.1056/NEJMoa0802743CrossRefGoogle Scholar
  2. Gaede P, Lund-Andersen H, Parving HH, Pedersen O (2008) Effect of a multifactorial intervention on mortality in type 2 diabetes. N Engl J Med 358(6):580–591.  https://doi.org/10.1056/NEJMoa0706245CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. Gaede P, Vedel P, Larsen N, Jensen GV, Parving HH, Pedersen O (2003) Multifactorial intervention and cardiovascular disease in patients with type 2 diabetes. N Engl J Med 348(5):383–393.  https://doi.org/10.1056/NEJMoa021778CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung Innere Medizin IMedizinische UniversitätsklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations