Advertisement

Kundenbeziehungen in sozialunternehmerischen Geschäftsmodellen

  • Thorsten JahnkeEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Für die sozialunternehmerische Entwicklung spielen die Stakeholder des Unternehmens eine zentrale Rolle. In diesem Beitrag sollen die Stakeholder nach Kundenkategorien und Zielgruppen differenziert werden. Die Marktfähigkeit von sozialunternehmerischen Geschäftsmodellen hängt von der (innovativen) Verknüpfung der sozialen Leistung für die Zielgruppen mit der am Kundennutzen orientierten Marktleistung ab. Insbesondere Business‐to‐Business‐Marktleistungen, die zunehmend an Corporate‐Social‐Responsiblity(CSR)‐Konzepten von Wirtschaftsunternehmen andocken, können für Sozialunternehmen zu nachhaltigen Einkünften abseits von öffentlichen Projektförderungen führen.

Sozialunternehmerische Kundensegmente

Während es in den letzten Jahren zahlreiche Forschungs‐ und Medienberichte zu Erscheinungsformen, Akteuren, Potenzialen und Hemmnissen (BMWi 2016) im Bereich Sozialunternehmertum gab, ist die Entwicklung von sozialunternehmerischen Geschäftsmodellen wenig untersucht. Ein Geschäftsmodell...

Literatur

  1. BMWi (2016) Herausforderungen bei der Gründung und Skalierung von Sozialunternehmen. http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Mittelstand/praxisleitfaden-soziales-unternehmertum-2017.html. Zugegriffen: 9. Okt. 2018Google Scholar
  2. Dohrmann S, Raith M, Siebold N (2015) Monetizing social value creation – a business model approach. Entrepreneursh Res J 5(2):127–154CrossRefGoogle Scholar
  3. Gabler Wirtschaftslexikon (2015) Stichwort: Geschäftsmodell. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/154125/geschaeftsmodell-v10.html. Zugegriffen: 9. Okt. 2018Google Scholar
  4. Lang R, Sturm E (2015) Neue Verbindungen schaffen – Unternehmenskooperationen für gemeinnützige Organisationen. Bundesinitiative Unternehmen Partner der Jugend, Berlin, S 21Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.iq consult GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations