Advertisement

Konzernhaftung und deliktsrechtliche Durchgriffshaftung

  • Moritz RennerEmail author
  • Marie Kuntz
Chapter
Part of the Interdisciplinary Studies in Human Rights book series (CHREN, volume 1)

Zusammenfassung

Der Beitrag erörtert, ob eine Haftung für Menschenrechtsverletzungen nach konzernrechtlichen Grundsätzen denkbar ist. Eine Untersuchung der gesellschaftsrechtlichen und deliktischen Konzernhaftung zeigt, dass eine Außenhaftung im deutschen Recht kaum möglich ist, während sie im common law konzeptionell besser begründbar ist („piercing the corporate veil“). Die sich daran anschließende Frage nach dem auf transnationale Sachverhalte anwendbaren Konzernrecht (Konzernkollisionsrecht) wird im Grundsatz zugunsten des Rechts der abhängigen Gesellschaft, d. h. typischerweise der ausländischen Tochtergesellschaft, beantwortet. Damit kommt auch aus Sicht des Internationalen Gesellschaftsrechts in vielen Konstellationen ausländisches Sachrecht zur Anwendung – ein Ergebnis, das sich mit dem Befund von Halfmeier deckt. Nach dem Kollisionsrecht der common law-Rechtsordnungen kann allerdings in Einzelfällen auch das Heimatrecht der Konzernmutter Anwendung finden.

Literatur

  1. Altmeppen H (2010) Einleitung Verbundene Unternehmen, In: Goette W, Habersack M (Hrsg) Münchener Kommentar zum Aktiengesetz Band 5, 3. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  2. Altmeppen H (2012) Abschnitt 2. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft und Gesellschafter In: Roth GH, Altmeppen H (Hrsg) GmbHG, 7. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  3. Altmeppen H (2015) Zweiter Abschnitt. Verantwortlichkeit bei Fehlen eines Beherrschungsvertrags In: Goette W, Habersack M (Hrsg) Münchener Kommentar zum Aktiengesetz, 4. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  4. Antunes J (1994) Liability of corporate groups. Autonomy and control in parent-subsidiary relationships in US, German, and EEC Law. An international and comparative perspective. Wolters Kluwer, New YorkGoogle Scholar
  5. Bainbridge S (2002) Corporation law and economics. Foundation Press, New YorkGoogle Scholar
  6. Bayer W (1988) Der grenzüberschreitende Beherrschungsvertrag. Ein Beitrag zur Dogmatik des deutschen internationalen Konzernrechts. C.F. Müller, HeidelbergGoogle Scholar
  7. Blumberg P (2001) Accountability of multinational corporations. The barriers presented by concepts of the corporate juridicial entity. Hastings Int’l & Comp L Rev 24:297–320Google Scholar
  8. Blumberg P, Strasser K, Georgakopoulos N, Gouvin EJ (2015) Blumberg on corporate groups, 2. Aufl. Wolters Kluwer, New YorkGoogle Scholar
  9. Brüggemeier G (1988) Die Einflußnahme auf die Verwaltung einer Aktiengesellschaft. Zur Struktur und zum Verhältnis der §§ 117 und 317 AktG. AG 33:93–102Google Scholar
  10. Dähnert A (2012) Konvergenz der Konzernhaftung. Im englischen und deutschen Kapitalgesellschaftsrecht. Nomos, Baden-BadenCrossRefGoogle Scholar
  11. Decher C (2007) Das Konzernrecht des Aktiengesetzes: Bestand und Bewährung. ZHR 171:126–145Google Scholar
  12. Dettling H-U (1997) Die Entstehungsgeschichte des Konzernrechts im Aktiengesetz von 1965. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  13. Einsele D (1996) Kollisionsrechtliche Behandlung des Rechts verbundener Unternehmen. ZGR 1996:40–54CrossRefGoogle Scholar
  14. Elliott T (2009) Risky business. The Alien Tort Claims Act and the Foreign Corrupt Practices Act expand the reach of U.S. Courts in a global economy. Rutgers Law Rev 62:211Google Scholar
  15. Emmerich V, in: Emmerich V, Habersack M (Hrsg) (2013) Aktien- und GmbH-Konzernrecht, 7. Aufl., C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  16. Emmerich V (2016) In: Emmerich V, Habersack M (Hrsg) Aktien- und GmbH-Konzernrecht, 8. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  17. Emmerich V (1987) Der heutige Stand der Lehre vom GmbH-Konzernrecht. AG 1987:1Google Scholar
  18. Geßler E (1974) Leitungsmacht und Verantwortlichkeit im faktischen Konzern. In: Hefermehl W, GmüR R (Hrsg) Festschrift Westermann. Otto Schmidt, Köln, S 145Google Scholar
  19. Habersack M (2001) Alte und neue Ungereimtheiten im Rahmen der §§ 311 ff. AktG. In: Lutter M, Sigle W, Scholz M (Hrsg) Festschrift für Martin Peltzer zum 70. Geburtstag. Otto Schmidt, Köln, S 139Google Scholar
  20. Habersack M (2008) Trihotel. Das Ende der Debatte? Überlegungen zur Haftung für schädigende Einflussnahme im Aktien- und GmbH-Recht ZGR 7:533–559Google Scholar
  21. Habersack M Zweiter Abschnitt. Verantwortlichkeit bei Fehlen eines Beherrschungsvertrages In: Emmerich V, Habersack M (Hrsg) (2016) Aktien- und GmbH-Konzernrecht, 8. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  22. Halfmeier A Chapter 1 Scope, In: Calliess G-P (Hrsg) (2011) The Rome regulations. Wolters Kluwer, Den HaagGoogle Scholar
  23. Hannigan B (2009) Company law, 2. Aufl. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  24. Hicks A, Goo S (2008) Cases and materials on company law, 6. Aufl. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  25. Hilpert C (2006) Englische Ltd. und deutsche GmbH. Haftungsprivileg und Haftungsdurchgriff im Vergleich. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  26. Hirte H Dritter Abschnitt. Sicherung der Gesellschaft und der Gläubiger In: Hopt KJ, Wiedemann H (Hrsg) (2013) Großkommentar zum Aktiengesetz, 4. Aufl. De Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  27. Immenga U (1978) Schutz abhängiger Gesellschaften durch Bindung oder Unterbindung beherrschenden Einflusses. ZGR 7:269–285Google Scholar
  28. Kindler P (2010) Münchener Kommentar zum BGB, 5. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  29. Koch J Dritter Abschnitt. Verantwortlichkeit bei Fehlen eines Beherrschungsvertrags § 311–§ 318 In: Hüffer U, Koch J (Hrsg) (2016) Aktiengesetz, 12. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  30. Koppensteiner HG (1971) Internationale Unternehmen im deutschen Gesellschaftsrecht. Athäneum, Frankfurt a. MGoogle Scholar
  31. Koppensteiner HG (1989) Über die Verlustausgleichspflicht im qualifizierten AG-Konzern, In: Ulmer P (Hrsg.) Probleme des Konzernrechts: Symposium zum 80. Geburtstag von Wolfgang Schilling. Verl. Recht und Wirtschaft, HeidelbergGoogle Scholar
  32. Krieger G 12. Kapitel. Konzernrecht des Aktiengesetzes In: Hoffmann-Becking M (Hrsg) (2015) Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts. Band 4 Aktiengesellschaft, 4. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  33. Kropff B (1965a) Aktiengesetz. Inst. d. Wirtschaftsprüfer, DüsseldorfGoogle Scholar
  34. Kropff B (1965b) Das Konzernrecht des Aktiengesetzes 1965. BB 1965:1281–1285Google Scholar
  35. Kropff B (1992) Benachteiligungsverbot und Nachteilsausgleich im faktischen Konzern. In: LöFfler M, Doralt P (Hrsg) Kontinuität und Wandel. Festschrift für Walther Kastner zum 90. Geburtstag. Manz, Wien, S 279Google Scholar
  36. Kropff B (2000) Der konzernrechtliche Ersatzanspruch – ein zahnloser Tiger? In: Westermann HP, Mock K (Hrsg) Festschrift für Gerold Bezzenberger zum 70. Geburtstag am 13. März 2000. Rechtsanwalt und Notar im Wirtschaftsleben. De Gruyter, Berlin, S 233Google Scholar
  37. Kuntz M (2017) Conceptualising Transnational Corporate Groups for International Criminal Law. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  38. Liebscher T Abschnitt 2. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft und der Gesellschafter In: Fleischer H, Goette W (Hrsg) (2015) Münchener Kommentar zum GmbHG, 2. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  39. Luchterhandt HF (1970) Leitungsmacht und Verantwortlichkeit im faktischen Konzern. ZHR 133:1Google Scholar
  40. Luchterhand HF (1971) Deutsches Konzernrecht bei grenzüberschreitenden Konzernverbindungen. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  41. Lutter M (1987) 100 Bände BGHZ: Konzernrecht. ZHR 151:444Google Scholar
  42. Meier W (2000) Grenzüberschreitender Durchgriff in der Unternehmensgruppe nach US-amerikanischem Recht. Jurisdiktion- und Prozeßrecht, Kollisionsrecht, materielles Recht. Peter Lang, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  43. Mertens HJ (1978) Deliktsrecht und Sonderprivatrecht – Zur Rechtsfortbildung des deliktischen Schutzes von Vermögensinteressen. AcP 178:227Google Scholar
  44. Mestmäcker EJ (1967) Zur Systematik des Rechts der verbundenen Unternehmen im neuen Aktiengesetz. In: Mestmäcker EJ, Biedenkopf KH, Coing H (Hrsg) Das Unternehmen in der Rechtsordnung. Festgabe für Heinrich Kronstein aus Anlaß seines 70. Geburtstages. C.F. Müller, Karlsruhe, S 129Google Scholar
  45. Möhring P (1973) Zur Systematik der §§ 311, 317 AktG. In: Fischer R, Hefermehl W (Hrsg) Gesellschaftsrecht und Unternehmensrecht. Festschrift für Wolfgang Schilling zum 65. Geburtstag. De Gruyter, Berlin, S 253Google Scholar
  46. Mülbert P (1999) Unternehmensbegriff und Konzernorganisationsrecht. ZHR 163:1–53Google Scholar
  47. Müller HF Zweiter Abschnitt. Verantwortlichkeit bei Fehlen eines Beherrschungsvertrags (§ 311–§ 318) In: Spindler G, Stilz E (Hrsg) (2015) Kommentar zum Aktiengesetz, 3. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  48. Oechsler J (1997) Die Anwendung des Konzernrechts auf Austauschverträge mit organisationsrechtlichem Bezug ZGR 26:464–492Google Scholar
  49. Otto M (1993) Der prozessuale Durchgriff. Die Nutzung forumansässiger Tochtergesellschaften in Verfahren gegen ihre auswärtigen Muttergesellschaften im Recht der USA, der Europäischen Gemeinschaften und der Bundesrepublik Deutschland. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  50. Renner (2014) M Kollisionsrecht und Konzernwirklichkeit in der transnationalen Unternehmensgruppe ZGR 43:452–486Google Scholar
  51. Renner M, Hesselbarth M (2014) Unternehmensverträge und die Rom I-VO. IPrax 2:117–124Google Scholar
  52. Rittner F(1990) Gesellschaftsrecht und Unternehmenskonzentration ZGR 19:203–219Google Scholar
  53. Schmidt K (1981) Abhängigkeit, faktischer Konzern, Nichtaktienkonzern und Divisionalisierung im Bericht der Unternehmensrechtskommission ZGR 10:455–486Google Scholar
  54. Schmidt K (1992) Abhängigkeit und faktischer Konzern als Aufgaben der Rechtspolitik JZ 48:856–867Google Scholar
  55. Schön W (2004) Zur „Existenzvernichtung“ der juristischen Person. ZHR 168:268–293Google Scholar
  56. Schürnbrand J (2007) Organschaft im Recht der privaten Verbände. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  57. Spindler G (1993) Recht und Konzern. Interdependenzen der Rechts- und Unternehmensentwicklung in Deutschland und den USA zwischen 1870 und 1933. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  58. Spindler G (2007) Kriegsfolgen, Konzernbildung und Machtfrage als zentrale Aspekte der aktienrechtlichen Diskussion in der Weimarer Republik. In: Habersack M, Bayer W (Hrsg.) Aktienrecht im Wandel Band 1. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  59. Steffek F (2011) Gläubigerschutz in der Kapitalgesellschaft. Krise und Insolvenz im englischen und deutschen Gesellschafts- und Insolvenzrecht. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  60. Stöcklhuber G (2011) Dogmatik der Haftung im faktischen AG-Konzern. Der Konzern, 253–258Google Scholar
  61. Sura A (1981) Die Behandlung des Fremdeinflusses in Unternehmensverbindungen ZHR 147:432–456Google Scholar
  62. Tham C (2007) Piercing the corporate veil. Searching for appropriate choice of law rules. Ll.LR 34:22–43Google Scholar
  63. Tröger T (2009) Anreizorientierte Vorstandsvergütung im faktischen Konzern ZGR 38:447–473Google Scholar
  64. Tröger T (2013) Konzernverantwortung in der aufsichtsunterworfenen Finanzbranche. ZHR 177:475–517Google Scholar
  65. Veil R (2003) Unternehmensverträge. Organisationsautonomie und Vermögensschutz im Recht der Aktiengesellschaft. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  66. Voigt CH (2004) Haftung aus Einfluss auf die Aktiengesellschaft (§§ 117, 309, 317 AktG). C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  67. Wagner G (2007) Existenzvernichtung als Deliktstatbestand. Einordnung, Ausgestaltung und Anknüpfung der Haftung wegen „existenzvernichtenden Eingriffs“. In: Heldrich A (Hrsg) Festschrift für Claus-Wilhelm Canaris zum 70. Geburtstag, Band II. C.H.Beck, München, S 473Google Scholar
  68. Wagner G (2008) Die neue Rom II-Verordnung IPRax 28:1–17Google Scholar
  69. Wagner G (2016) Haftung für Menschenrechtsverletzungen RabelsZ 80:717–782Google Scholar
  70. Wazlawik T (2004) Die Konzernhaftung der deutschen Muttergesellschaft für die Schulden ihrer US-amerikanischen Tochtergesellschaft. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  71. Wiedemann H (1977) Internationales Gesellschaftsrecht. In: Lüderitz A, Schröder J (Hrsg) Festschrift für Gerhard Kegel zum 75. Geburtstag, Frankfurt am Main, S 187Google Scholar
  72. Wiedemann H (2003) Reflexionen zur Durchgriffshaftung, Zugleich Besprechung des Urteils BGH WM 2002, 1804 KBV ZGR 32:283–297Google Scholar
  73. Wimmer-Leonhardt S (2004) Konzernhaftungsrecht. Die Haftung der Konzernmuttergesellschaft für die Tochtergesellschaften im deutschen und englischen Recht. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  74. Würdinger H (1959) Sind auf dem Gebiet des Konzernrechts gesetzgeberische Maßnahmen gesellschaftsechtlicher Art erforderlich? In: Ständige Deputation des Deutschen Juristentages (Hrsg.) Verhandlugen des 42. Deutschen Juristentages in Düsseldorf 1957 Band 2 (Sitzungsberichte), Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Bremen, Fachbereich RechtswissenschaftBremenDeutschland
  2. 2.Hanseatisches OberlandesgerichtBremenDeutschland

Personalised recommendations