Advertisement

Beatmung pp 423-430 | Cite as

Intraoperative Beatmung von Kindern

  • Reinhard Larsen
  • Thomas Ziegenfuß
  • Alexander Mathes

Zusammenfassung

Die intensivmedizinische Beatmung von Kindern, insbesondere von Früh- und Neugeborenen und Säuglingen, unterscheidet sich in vielen Aspekten von der intensivmedizinischen Beatmung des Erwachsenen. Sie ist die Domäne der Neonatologie und Pädiatrie; hierzu sei auf die einschlägigen Publikationen zu diesem Thema verwiesen. In diesem Kapitel wird vorrangig auf die intraoperative Beatmung von Kindern eingegangen: Der operative Eingriff in Allgemeinanästhesie ist einer der häufigsten Gründe für eine Beatmung im Kindesalter.

Weiterführende Literatur

  1. Conti G, Piastra M (2016) Mechanical ventilation for children. Curr Opin Crit Care 22(1): 60–66Google Scholar
  2. Donn SM, Sinha SK (2012) Manual of neonatal respiratory care, 3rd ed. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  3. Duyndam A, Ista E, Houmes RJ, van Driel B, Reiss I, Tibboel D (2011) Invasive ventilation modes in children: a systematic review and meta-analysis. Crit Care 15: R24Google Scholar
  4. Feldmann JM (2015) Optimal ventilation of the anesthetized pediatric patient. Anesth Analg 120: 165–175Google Scholar
  5. Jöhr M (2013) Kinderanästhesie, 8. Aufl. Urban & Fischer, München JenaGoogle Scholar
  6. Kneyber MCJ (2015) Intraoperative mechanical ventilation for the pediatric patient. Best Pract Res Clin Anaesth 29: 371–379Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Germany 2018

Authors and Affiliations

  • Reinhard Larsen
    • 1
  • Thomas Ziegenfuß
    • 2
  • Alexander Mathes
    • 3
  1. 1.HomburgDeutschland
  2. 2.St. Josef KrankenhausMoersDeutschland
  3. 3.Klinik für Anästhesiologie und Operative IntensivmedizinUniklinik KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations