Advertisement

Zusammenfassung

Die institutionelle Konzentration der Forschungspartner in MERGE hat zu einer Prioritätensetzung der TU Chemnitz vor allem in den Kernkompetenzen „Ressourceneffiziente Produktion und Leichtbau“ und „Materialien und Intelligente Systeme“ geführt. Die Prioritätensetzung ist ein wichtiger Bestandteil der strategischen Planung der Universität und als solcher Teil der Hochschulentwicklungsplanung. Gemeinsam mit den universitätsnahen Forschungsinstitutionen am Standort: Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Fraunhofer Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS sowie den An-Instituten STFI und CETEX werden strategische Maßnahmen in der langfristigen Forschungsausrichtung zur Stärkung der Kernkompetenzen der TU Chemnitz abgestimmt und verfolgt. Der Exzellenzcluster MERGE ist seit 2013 eine Zentrale Einrichtung der Technischen Universität und bündelt alle koordinierten Forschungsaktivitäten mit dem Fokus auf fortschrittliche Leichtbautechnologien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Lothar Kroll
    • 1
  1. 1.Technische Universität Chemnitz Bundesexzellenzcluster MERGEChemnitzDeutschland

Personalised recommendations