Advertisement

POCT-Methoden in der Suchtmedizin

  • Lars Wilhelm

Zusammenfassung

Drogenanalytik soll heute schnell, kostengünstig und umfassend sein. Bei der Auswahl des passenden Testsystems ist umfangreiche Information unerlässlich. Neben Grundlagen zu den Messprinzipien sollten Fehlerquellen und Maßnahmen zur Qualitätskontrolle beachtet werden. Im Weiteren werden die Möglichkeiten verschiedener Matrizes und Stoffgruppen dargestellt. Die Informationen bieten die Grundlage für die Planung von Analysenstrategien von POCT-Methoden und möglicher Ergänzung weiterführender Spezialanalytik.

Literatur

  1. 1.
    Bundesministerium für Gesundheit (2009) Drogen- und Suchtbericht 2009. www.bmg.bund.de, www.drogenbeauftragte.de
  2. 2.
    Külpmann W-R (2003) Nachweis von Drogen und Medikamenten im Urin mittels Schnelltest. Dtsch Ärztebl 100: A1138–A1140, B956, C898Google Scholar
  3. 3.
    Lagois J (2000) Dräger Alcotest 7110 Evidential – das Messgerät zur gerichtsverwertbaren Atemalkoholanalyse in Deutschland. Blutalkohol 37: 77–91Google Scholar
  4. 4.
    Lagois J, Sohoge J (2003) Interlock – ein Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr. Blutalkohol 40: 199–207Google Scholar
  5. 5.
    Madea B, Musshoff F, Berghaus MG. (Herausgeber) (2012) Verkehrsmedizin – Fahreignung, Fahrsicherheit, Unfallrekonstruktion. Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar
  6. 6.
    Baselt RC (2011) Disposition of Toxic Drugs and Chemicals in Man. Bimedical Publications, Seal Beach, CaliforniaGoogle Scholar
  7. 7.
    Pfleger K, Maurer HH, Weber A (2007) Mass spectral and GC data of drugs, poisons, pesticides, pollutants and their metabolites, 3rd ed. Wiley-VCH, WeinheimGoogle Scholar
  8. 8.
    Raggam RB, Santner BI, Kollroser M, Gössler W, Schmied B, Schmitt U et al. (2008) Evaluation of a novel standardized system for collection and quantification of oral fluid. Clin Chem Lab Med 45: 287–291Google Scholar
  9. 9.
    Schubert W, Dittmann V, Brenner-Hartmann J (2013) Urteilsbildung in der Fahreignungsbegutachtung – Beurteilungskriterien 3. Auflage. Kirschbaum, BonnGoogle Scholar
  10. 10.
    Schütz H, Paine A, Erdmann F, Weiler G, Verhoff MA (2006) Immunoassays for drug screening in urine. Forensic Sci Med Pathol 2:2: 75–83Google Scholar
  11. 11.
    EWDTS (2015) European Guidelines for Workplacedrugtesting in UrineGoogle Scholar
  12. 12.
  13. 13.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Lars Wilhelm
    • 1
  1. 1.LADR GmbH, Medizinisches VersorgungszentrumGeesthachtDeutschland

Personalised recommendations