Advertisement

Die elektrisch erregte Synchronmaschine

  • Andreas Binder
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden die elektrisch erregten Synchronmaschinen in ihren Ausführungsformen mit zylindrischem Läufer und Schenkelpolläufer im stationären Betrieb besprochen. Es wird das Betriebsverhalten bei sinusförmigen Strömen und Spannungen sowohl am starren Netz als auch im Inselbetrieb erläutert. Die speziellen Ausführungen der permanentmagnetisch erregten Synchronmaschine und der Synchronmaschine mit Reluktanzläufer sind in den Kap. 9 bzw. 10 dargestellt. Die instationären Vorgänge wie z.B. beim plötzlichen Klemmenkurzschluss in Verbindung mit den flüchtigen Reaktanzen und die transiente Stabilität werden in Kap. 16 dargestellt (Concordia 1951; Bonfert 1962).

Literatur

  1. Jordan H, Weis M (1970) Synchronmaschinen, Band I + Band II. Vieweg, BraunschweigGoogle Scholar
  2. Kleinrath H (1975) Grundlagen elektrischer Maschinen. Akademische Verlagsgesellschaft, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Taegen F (1971) Einführung in die Theorie elektrischer Maschinen, Bd II. Vieweg, BraunschweigGoogle Scholar
  4. Aichholzer G (1975) Elektromagnetische Energiewandler, Halbbände 1+2. Springer, Wien, New YorkCrossRefGoogle Scholar
  5. Bödefeld TH, Sequenz H (1971) Elektrische Maschinen – Eine Einführung in die Grundlagen. Springer, WienGoogle Scholar
  6. Bohn T (Hrsg) (1987) Elektrische Energietechnik. Aus: Handbuchreihe Energie Bd: 4 von 5, TÜV Rheinland, KölnGoogle Scholar
  7. Bonfert K (1962) Betriebsverhalten der Synchronmaschine. Springer, WienCrossRefGoogle Scholar
  8. Böning W (1978) HÜTTE – Elektrische Energietechnik, Bd. 1: Maschinen. Springer, BerlinGoogle Scholar
  9. Byerly RT, Kimbark EW (Hrsg) (1974) Stability of large electric power systems. IEEE Press, New YorkGoogle Scholar
  10. Concordia C (1951) Synchronous machines – theory and performance. John Wiley & Sons Inc., Chapman & Hall Ltd., New YorkGoogle Scholar
  11. Hibbeler RC (2006a) Technische Mechanik 2 – Festigkeitslehre. Pearson, München, BostonGoogle Scholar
  12. Ilschner B, Singer R (2001) Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnik. Springer, BerlinGoogle Scholar
  13. Kimbark EW (1968) Power system stability – Bd. 3: Synchronous machines. Dover Public. Inc., New YorkGoogle Scholar
  14. Kovacs KP (1962) Symmetrische Komponenten in Wechselstrommaschinen. Birkhäuser-Verlag, Basel StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  15. Leonhard W (1980) Regelung in der elektrischen Energieversorgung. Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  16. Nürnberg W, Lax F (Hrsg) (1970) Synchronmaschinen. AEG-Telefunken-Handbücher Bd. 12, BerlinGoogle Scholar
  17. Öding B, Oswald BR (2004) Elektrische Kraftwerke und Netze. Springer, BerlinGoogle Scholar
  18. Sequenz H (1954) Die Wicklungen elektrischer Maschinen. Bd. 3: Wechselstrom-Sonderwicklungen, Springer, WienGoogle Scholar
  19. Wiedemann E, Kellenberger W (1967) Konstruktion elektrischer Maschinen. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  20. Wittenburg J, Pestel E (2001) Festigkeitslehre – ein Lehr- und Arbeitsbuch. Springer, BerlinGoogle Scholar
  21. Bapat P (1973) Das Entstehen der Schlingstromverluste in elektrischen Maschinen und Maßnahmen zu ihrer Verringerung. AEG-Telefunken Techn Mitt 63(1):18–23Google Scholar
  22. Bönning H, Jäger K (1989) Neue Entwicklungen bei luftgekühlten Synchronmaschinen in Turbobauart. etz-Archiv 11:109–112Google Scholar
  23. Busse L, Soyk K-H (1997) Weltweit leistungsstärkste Dampfturbogruppen für Braunkohlekraftwerk Lippendorf. ABB Technik (6):13-22Google Scholar
  24. Canay IM (1967) Anlaufverfahren bei Synchronmaschinen. Brown Boveri Mitteilungen 54(9):619–628Google Scholar
  25. Fuchs EF, Senske K (1981) Comparison of iterative solutions on the finite difference method with measurements as applied to Poisson’s and the diffusion equations. IEEE Trans Power App Syst100(8):3983–3992CrossRefGoogle Scholar
  26. Gerlach R (1978) Stromrichtererregung für schnelllaufende Synchrongeneratoren. AEG-Telefunken Techn Mitt 68:57–66Google Scholar
  27. Howald W, Stöckli F (1994) Generatoren für das weltgrößte Hochdruck-Wasserkraftwerk. ABB Technik (10):13–19Google Scholar
  28. Jordan H, Lorenzen HW, Taegen F (1964) Über den asynchronen Anlauf von Synchronmaschinen. ETZ-A 85:296–305Google Scholar
  29. Kellenberger W (1980a) The optimum angle for the support of vertical hydro-electric generators with skew arms or skew leaf springs. Brown Boveri Rev 67(2):108–116Google Scholar
  30. Leijon M (1998) Powerformer – ein grundlegend neuer Generator verbessert die Gesamtwirtschaftlichkeit von Kraftwerken. ABB Technik (2):21–26Google Scholar
  31. Musil R von, Schmatloch W (1987) Bemessung und Ausführung großer drehzahlveränderbarer Synchronmotoren. Siemens Energie & Automation Bd. 9 Spezial “Drehzahlveränderbare elektrische Großantriebe”. S 32–41Google Scholar
  32. Neidhöfer G (1965) Optimierung auf kleinste Ventilations- und Stromwärmeverluste bei gasgekühlten Läufern von Großturbogeneratoren. ETZ-A 86:353–360Google Scholar
  33. Neidhöfer G (1968) Innenkühlung von Roebelstäben und Massnahmen zur Verminderung der Zusatzverluste. Scientia Electrica 14(3):49–80Google Scholar
  34. Neidhöfer G (1992) Geschichtliche Entwicklung der Synchronmaschine. ABB Technik (suppl 1): 1–11Google Scholar
  35. Simond JJ, Neidhöfer G (1980) A more accurate method of calculating the waveform and harmonic content of the voltage in salient pole machines. Brown Boveri Rev 67(2):122–127Google Scholar
  36. Stephan C-E, Baer J, Zimmermann H, Neidhöfer G, Egli R (1996) Neuer luftgekühlter Turbogenerator der 300-MVA-Klasse. ABB Technik (1):20–28Google Scholar
  37. Thorén S (1998) Neue wassergekühlte Turbogeneratoren für den Leistungsbereich ab 400 MVA. ABB Technik (1):10–16Google Scholar
  38. Weigelt K (1989) Konstruktionsmerkmale großer Turbogeneratoren. ABB Technik (1):3–14Google Scholar
  39. Wiedemann E (1966) Großturbogeneratoren mit ausschließlicher Wasserkühlung. Brown Boveri Mitt 53(9)501–512Google Scholar
  40. Liese M (2004) Innovative Turbogeneratoren im Sog der GuD-Kraftwerkstechnik. VDE-Kongress, Berlin, ETG-ITG-Fachtagungsbericht Bd. 1, S 467–472Google Scholar
  41. Traxler-Samek G, Schwery A, Zickermann R, Ramirez C (2004) Optimised calculation of losses in large hydro generators using statistical methods. In: International Conference on Electrical Machines ICEM, Cracow: 6 pages CD-ROMGoogle Scholar
  42. Traxler-Samek G (2002) Zusatzverluste im Stirnraum von Hydrogeneratoren mit Roebelstabwicklung. Dissertation, Technische Universität WienGoogle Scholar
  43. Bürger K-G (1995) Elektrik und Elektronik für Kraftfahrzeuge – Generatoren. Technische Unterrichtung, 3. Ausgabe. Robert Bosch GmbH, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  • Andreas Binder
    • 1
  1. 1.Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations