Advertisement

Grundlagen elektromechanischer Energiewandler

  • Andreas Binder
Chapter

Zusammenfassung

In Kap. 1 werden nach einem Überblick über die Vielfalt unterschiedlicher elektromechanischer Energiewandler und Schwerpunkte ihrer Einsatzgebiete die elektrotechnischen Grundlagen zusammengestellt, die für das Verständnis der Funktionsweise der elektromechanischen Energiewandlung notwendig sind. Auf weiterführende Literatur wird in allen Kapiteln durch Nennung entsprechender Literaturstellen im Text verwiesen, die im Anhang detailliert aufgelistet sind. Dabei wurde hauptsächlich deutschsprachige und englischsprachige Literatur aufgeführt. Eine Übersetzung englischer Fachbegriffe ins Deutsche (und umgekehrt) gelingt ausgezeichnet mit dem Fachwörterbuch (Bezner 1993).

Literatur

  1. Fischer R (2004) Elektrische Maschinen, 12. Aufl. Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  2. Gißler J (2005) Elektrische Direktantriebe. Franzis-Verlag, PoingGoogle Scholar
  3. Hambley AR (2008) Electrical engineering. Pearson Education Inc., Upper Saddle River, New JerseyGoogle Scholar
  4. Lazaroiu DF, Slaiher S (1976) Elektrische Maschinen kleiner Leistung. VEB-Verlag Technik, BerlinGoogle Scholar
  5. Meisel J (1966) Principles of electromechanical energy conversion. McGraw-Hill Book Company, New YorkGoogle Scholar
  6. Mohan N (1995) Power electronics, converters, applications and design. John Wiley & Sons, New YorkGoogle Scholar
  7. Prechtl A (1995) Vorlesungen über Grundlagen der Elektrotechnik – Bände 1 und 2. Springer, WienGoogle Scholar
  8. Reiser J (1968) Elektrische Maschinen I, Grundlagen und Transformatoren. Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  9. Stölting, H-D, Kallenbach E (2001) Handbuch Elektrische Kleinantriebe. Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  10. Auweter-Kurtz M (1992) Lichtbogenantriebe für Weltraumaufgaben. Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  11. Bezner H (1993) Fachwörterbuch Energie- und Automatisierungstechnik – Bd. 1: Deutsch/Englisch, Bd. 2: Englisch/Deutsch. Siemens AG, Berlin MünchenGoogle Scholar
  12. Fasching G (1994) Werkstoffe der Elektrotechnik. Springer, WienGoogle Scholar
  13. Hibbeler RC (2006b) Technische Mechanik 3 – Dynamik. Pearson, München, BostonGoogle Scholar
  14. Kenjo I, Sugawara A (1995) Stepping motors and their microprocessor control. Oxford Univ. Press, OxfordGoogle Scholar
  15. Kleinrath H (1980) Stromrichtergespeiste Drehfeldmaschinen. Springer, WienCrossRefGoogle Scholar
  16. Komarek P (1995) Hochstromanwendung der Supraleitung. Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  17. Parkus H (1966) Mechanik fester Körper. Springer, WienGoogle Scholar
  18. Richter R (1950) Stromwendermaschinen für ein- und mehrphasigen Wechselstrom. Bd. 5 von 5, Springer, BerlinGoogle Scholar
  19. Richter R, Brüderlink R (1963) Elektrische Maschinen: Synchronmaschinen und Einankerumformer. Bd. 2 von 5, Birkhäuser Verlag, Basel, StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  20. Rummich E (Hrsg) (1992) Elektrische Schrittmotoren und -antriebe. Bd. 365, expert-Verlag, Ehringen BöblingenGoogle Scholar
  21. Schmidt EF (1975) Unkonventionelle Energiewandler. Elitera-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  22. Schweitzer G, Traxler A, Bleuler H (1993) Magnetlager. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  23. Steimel A (2004) Elektrische Triebfahrzeuge und ihre Energieversorgung. Oldenbourg Industrieverlag, MünchenGoogle Scholar
  24. Schneider T, Binder A, Chen L (2006) Design procedure of bearingless high-speed permanent magnet motors. In: Krawczyk A et al (Hrsg) Electromagnetic fields in mechatronics, electrical and electronic engineering. IOS Press, Amsterdam, S 473–478Google Scholar
  25. Auernhammer E, Binder A, Manowarda M, Spingler H (1992) Kompakte Gleichstromantriebe durch Leistungssteigerung. Elektrotechn. Zeitschrift etz 113:1342–1349Google Scholar
  26. Auinger H (2000) Energieverbrauchsoptimierung mit drehzahlveränderbaren elektrischen Antriebssystemen. Automatisierungstechn. Praxis atp 42(2):33–39Google Scholar
  27. Bahtia R, Krattiger H-U, Bonanini A, Schafer D, Inge JT, Sydnor GH (1998) Weltweit größter drehzahlvariabler Antrieb mit Synchronmotor. ABB Technik (6):14–20Google Scholar
  28. Bertotti G (1988) General properties of power losses in soft ferromagnetic materials. IEEE Trans Magn 24(1):621–630CrossRefGoogle Scholar
  29. Binder A (1996a) The „Torus-Flux“ motor – a novel permanent magnet synchronous machine. Archiv für Elektrotechnik 79:31–38CrossRefGoogle Scholar
  30. Binder A, Doppelbauer M, Gold P, Hofmann W (2009) Innovationen und Trends bei mechatronischen Antriebssystemen. Elektrotechn. Zeitschrift etz, Sonderheft: 44–50Google Scholar
  31. Binder A, Pollmeier S, Wick A (2003) Vernetzte Antriebe – aktueller Stand. Elektrotechn. Zeitschrift etz: 84–93Google Scholar
  32. Binder A, Wick A, Gold PW (2005) Antriebssysteme: Trends – Innovationen – Mechatronik. Elektrotechn. Zeitschrift etz, Sonderheft: 68–75Google Scholar
  33. Eckels PW, Snichtler G (2005) 5 MW high temperature superconductor ship propulsion motor design and test results. Naval Engineers J 117(4):31–36CrossRefGoogle Scholar
  34. Eriksson G (2001) Motoren zum direkten Anschluss an Hochspannung. Bulletin SEV/AES 92(11):39–41Google Scholar
  35. Gutt HJ (1988) Reluktanzmotoren kleiner Leistung. etz-Archiv 10:345Google Scholar
  36. Gutt HJ (1990) Permanenterregte und Massivläufer-Kleinmaschinen für hohe Drehzahlen. Elektrotechnik und Informationstechnik e&i 107:469–475Google Scholar
  37. Heil W (1995) Höhere Leistung pro Baugröße – die neue Gleichstrommotorenreihe DMA+. ABB Technik (4):19–25Google Scholar
  38. Jokinen T, Arkkio A, Negrea M, Waltzer I (2005) Thermal analysis of AZIPOD permanent magnet propulsion motor. Int J Electr Eng Transport IJEET 1(1):15–20Google Scholar
  39. Leijon M (1998) Powerformer – ein grundlegend neuer Generator verbessert die Gesamtwirtschaftlichkeit von Kraftwerken. ABB Technik (2):21–26Google Scholar
  40. Maiß KJ (1981) Drehstromantriebe für Vollbahn-, Werkbahn- und Nahverkehrs-Triebfahrzeuge. Nahverkehrspraxis 29:242–250Google Scholar
  41. Merwerth J (2003) Eine permanentmagneterregte Synchronmaschine für den Direktantrieb einer Herzunterstützungspumpe. Elektrie 57:39–45Google Scholar
  42. Moritz WD, Röhlk J (1979) Drehstrom-Asynchron-Fahrmotoren für elektrische Triebfahrzeuge. Elektrische Bahnen 50(3):65–71Google Scholar
  43. Müller S, Deicke M, deDoncker R (2002) Doubly fed induction generator systems for wind turbines. IEEE Ind Appl Mag 8:26–33CrossRefGoogle Scholar
  44. Musil R von, Schmatloch W (1987) Bemessung und Ausführung großer drehzahlveränderbarer Synchronmotoren. Siemens Energie & Automation Bd. 9 Spezial “Drehzahlveränderbare elektrische Großantriebe”. S 32–41Google Scholar
  45. Neidhöfer G (2008) Der Weg zur Normfrequenz 50 Hz. Bulletin SEV/AES 99(17):29–34Google Scholar
  46. Neidhöfer G, Troedson AG (1999) Large converter-fed synchronous motors for high speeds and adjustable speed operation: design features and experience. IEEE Trans Energy Conver 14(3):633–636CrossRefGoogle Scholar
  47. Pakaste R, Laukia K, Wilhelmson M, Kuuskoski J (1999) Erfahrungen mit AZIPOD-Antriebssystemen auf Schiffen. ABB Technik (2):12–18Google Scholar
  48. Reinboth H (1966) Kornorientierte Elektrobleche und ihre Eigenschaften. Elektrotechnik 48:568–571Google Scholar
  49. Salzmann Th, Wokusch H (1980) Direktumrichterantrieb für große Leistungen und hohe dynamische Anforderungen. Siemens Energietechnik 2:409–413Google Scholar
  50. Stupin P, Kühne S (2005) Doppeltspeisende Asynchrongeneratoren bis 6,5 MW für die Windenergie. Elektrotechn Zeitschrift etz 7:50–55Google Scholar
  51. Canders W-R (1998) High-speed machines on magnetic bearings – design and power limits. In: International Conference on Electrical Machines ICEM, Istanbul, S 20–25Google Scholar
  52. Doppelbauer M (2007) Energieeffiziente Elektromotoren. ETG-Fachtagung, Karlsruhe, ETG-Fachbericht Bd. 107 FT 1+2, S 197–206Google Scholar
  53. Kalsi SS (2003) Advances in synchronous machines employing high temperature superconductors (HTS). In: IEEE International Conference on Electrical Machines and Drives IEMDC, Madison, Wisconsin, S 24–28Google Scholar
  54. Sedlazeck K, Richter C, Strack S, Lindholm S, Pipkin J, Fu F, Humphries B, Montgomery L (2009) Type testing a 2000 MW turbo generator. In: IEEE International Conference on Electrical Machines and Drives IEMDC, Miami, Florida, S 465–470Google Scholar
  55. Andresen EC (1960) Die Stromwendung von Grenzleistungs-Kommutatormaschinen mit maschenbildenden Hilfselementen (Punga-Verbinder und S-Verbinder). Dissertation, Technische Universität Darmstadt, D 17 Darmstädter DissertationenGoogle Scholar
  56. Klohr M (2007) Entwicklung und Konstruktion einer umrichtergespeisten magnetgelagerten Permanentmagnet-Synchronmaschine für 40kW/40000/min. Dissertation, Technische Universität, Darmstadt, D 17 Darmstädter Dissertationen, Shaker Verlag, AachenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  • Andreas Binder
    • 1
  1. 1.Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations