Advertisement

Problemschwerpunkt tiefe Frequenzen

  • Helmut V. Fuchs
Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Aus dem Emissionsschallleistungspegel LW einer Quelle Q, den man unter Freifeldbedingungen nach DIN 45 635-1984 bzw. ISO 3745-2003 bestimmen kann, lässt sich der Immissionsschalldruckpegel L in ihrer näheren oder weiteren Umgebung, hier freilich nur schematisch, beschreiben durch:

$$ \begin{aligned}L=\,&{{L}_{\text{W}}}-\Updelta {{L}_{\text{Q}}}+\text{DI}\ +10\,\lg \,\nu +10\,\lg \,n \\ & -20\,\lg \,s-\sum\limits_{i}{{{D}_{i}}} \\ & -20\,\lg \,f\,m\, \\ & -10\,\lg \,A+\Updelta {{L}_{\text{R}}}+\Updelta {{L}_{\text{S}}}+\Updelta {{L}_{\text{T}}}+\,\text{const.} \end{aligned} $$
(2.1)

Darin bedeuten die ersten fünf Terme Eigenschaften der Quelle(n) selbst, die folgenden zwei den Ausbreitungsweg im Freien, der achte den Schalldurchgang durch ein Bauteil, die verbleibenden Terme den Einfluss des Empfangsraums und die Konstante steht für Details der jeweiligen Übertragung. ∆LQ(f) symbolisiert eine mögliche (frequenzabhängige) Lärmminderung an der Quelle, bei einem Gerät z. B. durch direkten Eingriff in den Entstehungsmechanismus, durch Kapselung oder/und Schalldämpfer. Da es leichter fällt, den weltweit allein maßgeblichen A‑bewerteten Schallpegel durch Maßnahmen bei höheren Frequenzen zu senken, verschieben Minderungsmaßnahmen das Maximum in den Lärmspektren regelmäßig zu niedrigeren Frequenzen.

Literatur

  1. Bies DA, Hansen CH (1996) Engineering noise control. E & FN Spon, LondonGoogle Scholar
  2. Cremer L, Müller HA (1976) Die wissenschaftlichen Grundlagen der Raumakustik, Bd. II. Hirzel, StuttgartzbMATHGoogle Scholar
  3. Cremer L, Müller HA (1978) Die wissenschaftlichen Grundlagen der Raumakustik, Bd. I. Hirzel, StuttgartzbMATHGoogle Scholar
  4. Cummings A (1992) The effects of a resonator array on the sound field in a cavity. J. Sound Vib. 154(1):25–44CrossRefGoogle Scholar
  5. DIN 18041 (2016) Hörsamkeit in Räumen – Anforderungen, Empfehlungen und Hinweise für die PlanungGoogle Scholar
  6. DIN 45 635 (1984): Geräuschmessung an Maschinen. Teil 1: Luftschallemission, Hüllflächen-Verfahren. Rahmenverfahren für 3 GenauigkeitsklassenGoogle Scholar
  7. DIN 52 212 (1961) Bestimmung des Absorptionsgrades im HallraumGoogle Scholar
  8. DIN EN ISO 354 (2003) Acoustics – Measurement of sound absorption in a reverberation roomGoogle Scholar
  9. Everest FA (1994) The master handbook of acoustics. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  10. Fazenda B, Wankling M (2008) Optimal modal spacing and density for critical listening. AES 125th Convention, San FranciscoGoogle Scholar
  11. Fuchs HV (2015) Schallschutz durch Raumakustik. Breitbandige Absorption auf engstem Raum. Lärmbekämpfung 10(2):91–96Google Scholar
  12. Fuchs HV, Zha X (2007) Zur Lösung akustischer Probleme bei tiefen Frequenzen. Lärmbekämpfung 2(3):108–113Google Scholar
  13. Fuchs HV, Späh M, Pommerer M, Schneider W, Roller M (1998 ) Akustische Gestaltung kleiner Räume bei tiefen Frequenzen. Bauphysik 20(6):181–190Google Scholar
  14. Fuchs HV, Zha X, Pommerer M (2000) Qualifying freefield and reverberation rooms for frequencies below 100 Hz. Applied Acoustics 59(4):303–322CrossRefGoogle Scholar
  15. ISO 37 41 (1999) Acoustics – Determination of sound power levels of noise sources using sound pressure – Precision methods for reverberation roomsGoogle Scholar
  16. Kurtze G, Schmidt H, Westphal W (1975) Physik und Technik der Lärmbekämpfung. G. Braun, KarlsruheGoogle Scholar
  17. Kuttruff H, Mommertz E (2004) Raumakustik. In: Heckl M, Müller HA (Hrsg) Taschenbuch der Technischen Akustik, Kap. 11. Springer, BerlinGoogle Scholar
  18. Morse PM, Ingard KU (1968) Theoretical Acoustics. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  19. Oelmann J, Zha X (1986) Zur Messung von „Nachhallzeiten“ bei geringer Eigenmodendichte. Rundfunktechn. Mitt. 30(6):257–268Google Scholar
  20. Schröder M (1954) Die statistischen Parameter der Frequenzkurven von großen Räumen. Acustica 4:594–600Google Scholar
  21. Schröder MR (1996) The ‚Schröder frequency‘ revisited. J. Acoust. Soc. Am. 99:3240–41CrossRefGoogle Scholar
  22. van Nieuwland JM, Weber C (1979) Eigenmodes in nonrectangular reverberation rooms. Noise Control Engin. 13(3):112–121CrossRefGoogle Scholar
  23. Vorländer M (2008) Auralization. Springer, BerlinGoogle Scholar
  24. Zha X, Fuchs HV (2009) Schallfeldsimulation mit Spiegelquellen – Eine Planungshilfe für reflexionsarme Räume. Bauphysik 31(4):208–215CrossRefGoogle Scholar
  25. Zha X, Fuchs HV, Späh M (1996) Messung des effektiven Absorptionsgrades in kleinen Räumen. Rundfunktechn. Mitt. 40(3):77–83Google Scholar
  26. Zimmermann S (2003) Control performance of active absorbers in enclosed harmonic sound fields. Dissertation, TU BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 2.5 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.5/deed.de) veröffentlicht, welche die nicht-kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist auch für die oben aufgeführten nicht-kommerziellen Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  • Helmut V. Fuchs
    • 1
  1. 1.Berlin-SchlachtenseeDeutschland

Personalised recommendations