Advertisement

New Work – Augenhöhe für die Zukunft?

Augenhöhe – Film und Dialog
  • Markus Zimmermann
  • Martin Holle
Chapter
  • 1.6k Downloads

Zusammenfassung

Augenhöhe – Film und Dialog: Der Film ist Mittel und gleichzeitig Mittelpunkt einer Kampagne innerhalb der aktuellen »New Work«-Bewegung, die in Zeiten der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ein neues und gleichzeitig bekanntes Paradigma für Führung und Zusammenarbeit einfordert: der Mensch im Mittelpunkt. Porträtiert werden Pionierorganisationen, die mit neuen Ansätzen experimentieren. Diese Vorreiter entpuppen sich teils als Subkulturen großer Unternehmen, teils versuchen es komplette Organisationen mit »Neuer Arbeit«. Im Film vermittelt sich dieser Trend über Leitbegriffe wie Selbstentfaltung, Gesundheit, Stakeholder-Fokussierung und heterarchische Kompetenzorientierung. Der Beitrag untersucht die organisationskulturellen Aspekte der Beispiele im Film und arbeitet signifikante Unterschiede zur herrschenden Praxis heraus: »Weiche Faktoren«, wie z. B. eine geteilte Haltung und Sinngebung, werden wichtiger als »harte Fakten« herkömmlicher Produkt- und Wachstumsstrategien.

Literatur

  1. Appelo J (2011) Management 3.0: Leading agile developers, developing agile leaders. Addison-Wesley Professional, BostonGoogle Scholar
  2. Borg I (2002) Mitarbeiterbefragungen – Kompakt. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  3. Brandes U, Gemmer P, Koschek H, Schültken L (2014) Management Y. Campus, Frankfurt/MGoogle Scholar
  4. Eppler M (2015) Editorial: »Augen auf und durch!«. In: Komplexität kultivieren – Das VUCA Paradigma im Management. OrganisationsEntwicklung 4:1Google Scholar
  5. Foerster H v (2004) Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker. Carl-Auer, HeidelbergGoogle Scholar
  6. Hedlund G, Rolander D (1990) Action in heterarchies – new approaches to managing the MNC. In: Bartlett CA, Doz Y, Hedlund G (Hrsg): Managing the global firm. Routledge, London GBGoogle Scholar
  7. Laloux F (2014) Reinventing organizations – A guide to creating organizations inspired by the next stage of human consciousness. Nelson Parker, Brussels BGoogle Scholar
  8. Luhmann N (1987) Soziale Systeme – Grundriss einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp, Frankfurt/MGoogle Scholar
  9. Pfläging N (2014) Organisation für Komplexität – Wie Arbeit wieder lebendig wird – und Höchstleistung entsteht. Redline, MünchenGoogle Scholar
  10. Kirchner F, Michaelis C, Hoffmeister J (2013) Wörterbuch der philosophischen Begriffe. Hrsg: Regenbogen A, Meyer U. Felix Meiner, HamburgGoogle Scholar
  11. Schein EH (2003) Organisationskultur. EHP, Bergisch GladbachGoogle Scholar
  12. Sinek S (2009) Start with why: how great leaders inspire everyone to take action. Penguin Books, London GBGoogle Scholar
  13. Weisbord MR (1978) Organizational diagnosis: A workbook of theory and practice. Basic Books, New York NYGoogle Scholar

Internetquellen

  1. Beck K et al (2001) Manifest für Agile Softwareentwicklung. http://agilemanifesto.org/iso/de/. Zugegriffen: 27. Dez 2015
  2. Facebook (Facebook-Account des Projektes) (2014) Augenhöhe – Gemeinschaft. https://www.facebook.com/augenhoehe.film. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  3. Kunze A (2015) Vier Menschen gegen drei Streifen. DIE ZEIT 21 vom 21.05.2015. Zeit Online: http://www.zeit.de/2015/21/adidas-arbeitsbedingungen/komplettansicht. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  4. Premium (Betriebssystem für Premium) (2015) PREMIUM – Premium. https://www.Premium-cola.de/betriebssystem. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  5. Startnext (Crowdfunding-Projekt für AUGENHÖHE) (2014) https://www.startnext.com/augenhoehe-der-film/. Zugegriffen: 18. Dez 2015
  6. Startnext (Crowdfunding-Projekt für AUGENHÖHEwege) (2015) https://www.startnext.com/augenhoehewege. Zugegriffen: 18. Dez 2015
  7. Vimeo (2015) AUGENHÖHE – Official Trailer. https://vimeo.com/116873711. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  8. Web (Web-Seite des Projektes) (2014) AUGENHÖHE <) (> - Film und Dialog. http://augenhoehe-film.de. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  9. Trebien D (2015) Interview mit Heidrun Meder (Karriereradio.fm) und Achim Krämer. https://www.youtube.com/watch?v=aD9roxvktQ0. Zugegriffen: 5. Juni 2016
  10. Twitter (Twitter-Account des Projektes) (2014) AUGENHÖHEwege @AugenhoeheFilm. URL: https://twitter.com/augenhoehefilm. Zugegriffen: 30. Dez 2015
  11. Xing (Xing-Community des Projektes) (2014) https://www.xing.com/communities/groups/augenhoehe-1072288. Zugegriffen: 30. Dez 2015

Andere Quellen

  1. Work hard – Play hard, Deutschland 2011. Buch und Regie: Carmen Losmann. Kamera: Dirk Lütter. Produktion: Erik Winker, Martin Roelly, Andreas Brauer (HUPE Film). Verfügbar auf DVDGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Markus Zimmermann
    • 1
  • Martin Holle
    • 2
  1. 1.M19 – Manufaktur für Organisationsberatung GmbHMünchen
  2. 2.»Martin Holle – Beratung für Menschen in Organisationen«Aachen

Personalised recommendations