Advertisement

Weaning pp 61-74 | Cite as

Weaningversagen

  • Jan Hendrik Storre
  • Christian Brülls
Chapter

Zusammenfassung

Ist ein erfolgreiches Weaning nicht möglich, besteht die Notwendigkeit, dass Therapieziel mit Fortführung einer außerklinischen Beatmung mit dem betreffenden Patienten abzustimmen. Um eine weitere sichere Versorgung auch außerhalb eines Krankenhauses sicherzustellen, ist die Einleitung eines Überleitprozesses, die Organisation einer geeigneten Unterstützung ggf. mit einem Pflegedienst sowie die Bereitstellung der benötigten Hilfsmittel und Schulungen zwingende Voraussetzungen. Ebenso ist eine Anbindung an ein Beatmungszentrum oder geeignete Fachärzte sinnvoll, um die medizinische Versorgung bei Problemen oder klinischer Verschlechterung mit erneutem Behandlungsbedarf abzusichern.

Literatur

  1. [1]
    Callegari J, Windisch W, Storre JH (2015) Überleitung in die außerklinische invasive Beatmung. Intensivmedizin up2date 11(04):321–331.  https://doi.org/10.1055/s-0041-103937
  2. [2]
    Randerath WJ, Kamps N, Brambring J et al (2011) Recommendations for invasive home mechanical ventilation. Pneumologie 65(2):72–88.  https://doi.org/10.1055/s-0030-1256121
  3. [3]
    Windisch W, Dreher M, Geiseler J, Siemon K, Brambring J, Dellweg D, Grolle B, Hirschfeld S, Köhnlein T, Mellies U, Rosseau S, Schönhofer B, Schucher B, Schütz A, Sitter H, Stieglitz S, Storre J, Winterholler M, Young P, Walterspacher S, für die Leitliniengruppe „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“ (2017) S2k-Leitlinie: Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz – Revision 2017. Pneumologie 71(11):722–795.  https://doi.org/10.1055/s-0029-1243978
  4. [4]
    Schönhofer B, Geiseler J, Dellweg D et al (2014) Prolonged weaning: S2k-guideline published by the German Respiratory Society. Pneumologie 68(1):19–75.  https://doi.org/10.1055/s-0033-1359038
  5. [5]
    Huttmann SE, Windisch W, Storre JH (2015) Invasive home mechanical ventilation: living conditions and health-related quality of life. Respiration 89:312–321CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. [6]
    Windisch W, Storre JH, Köhnlein T (2015) Nocturnal non-invasive positive pressure ventilation for COPD. Expert Rev Respir Med 9:295–308CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. [7]
    Huttmann SE, Storre JH, Windisch W (2015) Außerklinische Beatmung. Anaesthesist 64:479–488CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. [8]
    Huttmann SE, Windisch W, Storre JH (2014) Techniques for the measurement and monitoring of carbon dioxide in the blood. Ann Am Thorac Soc 11:645–652CrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. [9]
    Storre JH, Dellweg D (2014) Monitoring des Beatmungspatienten. Pneumologie 68:532–541CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. [10]
    Windisch W (2008) Impact of home mechanical ventilation on health-related quality of life. Eur Respir J 32:1328–1336CrossRefPubMedGoogle Scholar
  11. [11]
    Bruells C, Kopp R, Marx G. Beatmung. In: Kochs E (Hrsg) Zacharowsky Anästhesievorbereitung und Monitoring. Thieme Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  12. [12]
    Callegari J, Storre JH (2015) Hilfsmittel in der außerklinischen Beatmung. Atemwegs- und Lungen-krankheiten.  https://doi.org/10.5414/ATX02093
  13. [13]
    Storre JH, Schönhofer B (2016) Stellenwert der Respiratorentwöhnung in der Pneumologie. Pneumologe.  https://doi.org/10.1007/s10405-016-0088-4
  14. [14]
    Windisch W, Freidel K, Schucher B et al (2003) The Severe Respiratory Insufficiency (SRI) Questionnaire: a specific measure ofhealth-related quality of life in patients receiving home mechanical ventilation. J Clin Epidemiol 56:752–759CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Jan Hendrik Storre
    • 1
  • Christian Brülls
    • 2
  1. 1.Asklepios Fachkliniken München-GautingKlinik für Intensiv-, Schlaf- und BeatmungsmedizinGautingDeutschland
  2. 2.Universitätsklinikum RWTH AachenKlinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate CareAachenDeutschland

Personalised recommendations