Advertisement

Web-Portal

  • O. ColhounEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

web portal

Definition

Anwendungssystem, das für den Benutzer Anwendungen, Prozesse und Dienste integriert.

Beschreibung

Ein Web-Portal stellt seinem Benutzer verschiedene Funktionen wie beispielsweise Personalisierung, Nachrichten, Suche, Navigation, Diskussion, Benutzerverwaltung integriert zur Verfügung. Web-Portale kamen zunächst durch Internetdienstanbieter und Suchmaschinenbetreiber als Einstiegsseiten für die Benutzer des World Wide Webs auf (z. B. AOL, Lycos). Heute besteht eine Vielzahl webbasierter, personalisierbarer und integrierter Zugangssysteme zu internen und externen Applikationen, die der Unterstützung von Kunden-, Lieferanten- und Mitarbeiterprozessen dienen und welche die grafische bzw. audiovisuelle Integration umsetzen. Dadurch verschaffen sie internen und externen Benutzern einen rollenbasierten, prozessorientierten Zugang zu einem umfassenden Set an aufeinander abgestimmten Mehrwertdiensten. Sie ermöglichen dies durch die Bereitstellung übergreifender Dienste wie Sicherheit, Personalisierung etc.

Literatur

  1. Puschmann T. Prozessportale. Architektur zur Vernetzung mit Kunden und Lieferanten. Springer. ISBN 978-3-642-17127-7Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für LaboratoriumsmedizinKlinikum Frankfurt HöchstFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations