Advertisement

Uran

  • D. MeißnerEmail author
  • T. Arndt
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Literatur

  1. Anke M et al (2004) Uran in der Nahrungskette des Menschen. In: Kyriakopoulos A, Behne D (Hrsg) Metallproteine und Metalloidproteine. Wiss. Verlagsges, Stuttgart, S 102–107Google Scholar
  2. Trinkwasser-VO (2016) Trinkwasserverordnung in der Fassung der Bekanntmachung. https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/trinkwv_2001/gesamt.pdf. Zugegriffen am 10.03.2016
  3. Umweltbundesamt (2005) Uran und human-biomonitoring. Bundesgesungheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 48(7):822–827CrossRefGoogle Scholar
  4. Umweltbundesamt (2009) Neue und aktualisierte Referenzwerte für Antimon, Arsen und Metalle (Blei, Cadmium, Nickel, Quecksilber, Thallium und Uran) im Urin und im Blut von Kindern in Deutschland. Bundesgesungheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 59(10):977–982Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland
  2. 2.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations