Advertisement

Tumornekrosefaktor-α

  • A. M. GressnerEmail author
  • O. A. Gressner
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 Kachectin;  TNF-α

Englischer Begriff

tumor necrosis factor-α; cachectin

Definition

Vorwiegend von (stimulierten) Makrophagen, aber auch von anderen Zelltypen gebildetes, als Trimer vorliegendes, unglykosyliertes Zytokin mit pleiotropen inflammatorischen Wirkungen, dessen Serumkonzentration mögliche klinische Bedeutung in der (Ergänzungs-)Diagnostik der Sepsis und weiterer entzündlicher Systemerkrankungen hat.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Das vorzugsweise in  Monozyten/  Makrophagen, aber auch in  T-Lymphozyt und  B-Lymphozyt, glatten Muskelzellen, polymorphkernigen neutrophilen Granulozyten und Astrozyten produzierte Zytokin (  Zytokine) hat äußerst vielseitige lokale und systemische, dosis- und zeitabhängige Wirkungen (Tab. 1)
Tumornekrosefaktor-α, Tab. 1

Synopsis der Eigenschaften von Tumornekrosefaktor α (TNF-α)

Bildungsort

Makrophagen, Monozyten, T-, B-Lymphozyten, NK-Zellen, neutrophile Granulozyten, Astrozyten, glatte Muskelzellen, Mastzellen,...

Literatur

  1. Hehlgans T, Pfeffer K (2005) The intriguing biology of the tumour necrosis factor/tumour necrosis factor receptor superfamily: players, rules and the games. Immunology 115:1–20CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  2. Papadakis KA, Targan SR (2000) Tumor necrosis factor: biology and therapeutic inhibitors. Gastroenterology 119:1148–1157CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Labor Dr. Wisplinghoff BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Labor Dr. Wisplinghoff KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations