Advertisement

Sandell-Kolthoff-Reaktion

  • T. ArndtEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

Sandell-Kolthoff reaction

Definition

Redoxchemische, photometrische Iodbestimmung (im Urin).

Beschreibung

Die Iodversorgung des Organismus lässt sich am besten durch die Ausscheidung von  Iod im Urin erfassen. Hierzu wird eine Urinprobe zunächst in saurem Milieu bei ca. 90–100 °C oxidativ aufgeschlossen. Dabei werden einerseits Iodid (I), Iodat (IO3–) und proteingebundenes Iod in freies, molekulares I2 überführt und andererseits die Nachweisreaktion störende Substanzen wie z. B. Ascorbinsäure und Urinpigmente zerstört. Anschließend werden dem Reaktionsgemisch nacheinander Lösungen von As3+- und Ce4+-Ionen zugesetzt. In einem ersten Reaktionsschritt wird Iod (I2) zu Iodid (I) durch As3+ reduziert und I anschließend wieder durch Ce4+ zu I2 oxidiert. Dabei wird die gelbe Ce4+-Lösung mit einer Geschwindigkeit proportional zur I2-Konzentration im Reaktionsansatz entfärbt. Die Sandell-Kolthoff-Reaktion ist also eine indirekte Iodbestimmung nach folgendem Reaktionsschema:
$$ {\mathrm{As}}^{3+}+{\mathrm{I}}_2\to {\mathrm{As}}^{5+}+2\ {\mathrm{I}}^{\hbox{--} } $$
$$ 2\ {\mathrm{Ce}}^{4+}+2\ {\mathrm{I}}^{\hbox{--}}\to 2\ {\mathrm{Ce}}^{3+}+{\mathrm{I}}_2 $$

Die Entfärbung der Lösung wird in bestimmten Zeitabständen nach Zugabe der Ce4+-Lösung gemessen und über eine geeignete Kalibrationsfunktion der Iodkonzentration der Urinprobe zugeordnet. Die Sandell-Kolthoff-Reaktion ist noch heute Grundlage der WHO-Methode zur Iodbestimmung, u. a. weil sie nach wiederholten Modifikationen des Probenaufschlusses und damit verbundenem Austausch der ursprünglich eingesetzten, nicht ungefährlichen Chlorsäure (HClO3) gegen das besser handhabbare Ammoniumpersulfat [(NH4)2S2O8] relativ einfach und mit geringem Aufwand (auch innerhalb von Ernährungsprogrammen der Entwicklungsländer) einsetzbar ist.

Literatur

  1. Husniza H, Wan NWM (2006) A cost-effective modified micromethod for measuring urine iodine. Trop Biomed 23:109–115PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  2. Pino S, Fang S-L, Braverman LE (1996) Ammonium persulfate: a safe alternative oxidizing reagent for measuring urinary iodine. Clin Chem 42:239–243Google Scholar
  3. Sandell EB, Kolthoff IM (1937) Micro determination of iodine by a catalytic method. Microchem Acta 1:9–25CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations