Advertisement

Proteinuriediagnostik

  • W. G. GuderEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

diagnostics of proteinuria; single protein diagnostics in urine

Definition

Diagnostische und differenzialdiagnostische Analyse der  Proteine im Urin.

Die Proteinuriediagnostik hat durch neue Erkenntnisse über die Entstehung der verschiedenen Arten der Proteinurie und methodische Möglichkeiten eine hohe diagnostische Aussagekraft gewonnen. Dazu wurden Empfehlungen zur Anwendung verschiedener Verfahren gegeben.

Die Messung definierter Proteine anstatt oder zusätzlich zur Messung des Gesamtproteins wird bereits zum Ausschluss einer Nierenstörung empfohlen. Dazu haben sich die sensitive Bestimmung von Albumin ( Albumin im Urin) und  α1-Mikroglobulin im Urin bewährt. Eine Diagnostik sollte die Möglichkeit nutzen, prärenale von glomerulären und tubulären sowie postrenalen Ursachen der Proteinurie zu unterscheiden. Hierzu ist die SDS-Polyacrylamid-Elektrophorese ( SDS-Elektrophorese), die Messung von Proteinen...

Literatur

  1. Guder WG, Hofmann W (2008) Clinical role of urinary low molecular weight proteins: their diagnsotic and prognostic implications. Scand J Clin Lab Invest 68(Suppl 241):95–98CrossRefGoogle Scholar
  2. Hofmann W, Garbrecht M, Bradwell AR, Guder WG (2004) A new concept for detection of Bence Jones Proteinuria in patients with monoclonal gammopathy. Clin Lab 50:181–185PubMedGoogle Scholar
  3. Hofmann W, Ehrich JHH, Guder WG, Keller F, Scherberich J (2011) Diagnostische Pfade bei Nierenerkrankungen. J Lab Med 35:127–146Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations