Advertisement

Protein-C-Globaltest

  • T. StiefEmail author
  • P. Kiefer
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Definition

Suchtest zur Erfassung von Abnormalitäten im Protein-C-System ( Protein C).

Beschreibung

Der Test basiert auf der aPTT, wobei Protein C in der Probe durch Protac (Protease aus dem Gift der Agkistrodon contortrix contortrix) aktiviert wird. Zwei Gerinnungszeiten mit und ohne Zugabe des Aktivators werden gemessen und die Ergebnisse als auf ein Normplasma bezogene Ratio angegeben. Die Sensitivität für die Faktor-V-Leiden-Mutation ( Gerinnungsfaktor V) wird mit 100 % angegeben. Ein Protein-C-Mangel wird mit einer Sensitivität von 82 % erkannt. Jedoch scheint dieser Typ von Globaltests Protein-S-Mangelzustände ( Protein S) nur mit einer reduzierten Sensitivität zu erfassen. Daher empfiehlt sich gegebenenfalls eher die direkte Bestimmung von Protein C, Protein S und der F5-Resistenz gegen PCa.

Literatur

  1. Kraus M, Noah M, Fickenscher K (1995) The PCAT – a simple screening assay for assessing the functionality of the protein C anticoagulant pathway. Thromb Res 79:217–222CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin und PathobiochemieKrankenhaus der Philipps-UniversitätMarburgDeutschland
  2. 2.DortmundDeutschland

Personalised recommendations