Advertisement

Lithium

  • D. MeißnerEmail author
  • T. Arndt
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

lithium

Definition

Lithium (chemisches Symbol: Li) gehört zu den Alkalimetallen. Es hat die Ordnungszahl 3. Für den Menschen ist es ein nicht essenzielles Ultraspurenelement ( Ultraspurenelementen).

Struktur

Lithium liegt im Organismus in der Oxidationsstufe +1 vor.

Molmasse

Relative Atommasse 6,941.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Lithium wird bei oraler Gabe fast vollständig resorbiert. Die physiologische Lithiumkonzentration des Serums liegt bei 0,1–0,3 μmol/L. Unter Lithiumtherapie wurden Serumspitzenkonzentration nach ca. 1–2 Stunden, bei Retardpräparaten nach ca. 5 Stunden beobachtet. Die Ausscheidung erfolgt zu 95 % über die Nieren. Sie ist von der Natriumkonzentration abhängig, da beide Elemente bei der Rückresorption konkurrieren. Physiologische Lithiumkonzentrationen im Urin lagen zwischen 1–7 μmol/L. Ca. 97 % einer Lithiumdosis wurden innerhalb von 10 Tagen ausgeschieden (Baselt 2014).

Halbwertszeit

Halbwertszeit 16–24 Stunden, nach Schulz et...

Literatur

  1. Baselt RC (2014) Disposition of toxic drugs and chemicals in man, 10. Aufl. Biomedical Publications, Seal BeachGoogle Scholar
  2. DFG (2017) Ständige Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe. Mitteilung 53. MAK- und BAT-Werte-Liste 2017. Wiley-VCH, WeinheimGoogle Scholar
  3. Guder WG, Nolte J (2005) Das Laborbuch für Klinik und Praxis. Urban & Fischer, München/Jena, S 813Google Scholar
  4. Schulz M, Iwersen-Bergmann S, Andresen H, Schmoldt A (2012) Therapeutic and toxic blood concentrations of nearly 1,000 drugs and other xenobiotics. Crit Care 16:R136CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  5. Schümann K, Hunder G, Adam O (2002) Lithium. In: Biesalski HK, Köhrle J, Schümann K (Hrsg) Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Georg Thieme Verlag, Stuttgart/New York, S 244–246Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland
  2. 2.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations