Advertisement

Aminosäuren

  • A. C. SewellEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 Aminocarbonsäuren

Englischer Begriff

aminoacids

Definition

Organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Wasserstoff. Sie enthalten mindestens eine Carboxylgruppe und mindestens eine Aminogruppe.

Beschreibung

Häufig Synonym für proteinogene Aminosäuren. Abhängig von ihrer chemischen Struktur, d. h. an welchem Kohlenstoffatom, einschließlich des Carboxylkohlenstoffatoms, sich die Aminogruppe befindet, werden sie in α-, β- (z. B.  β-Alanin) und γ-Aminosäuren (z. B.  γ-Aminobuttersäure als Neurotransmitter) unterteilt (Abb.  1).

Literatur

  1. Chernoff R (2004) Protein and older adults. J Am Coll Clin Nutr 23:627S–630SCrossRefGoogle Scholar
  2. Duran M (2008) Amino acids. In: Blau N, Duran M, Gibson KM (Hrsg) Laboratory guide to the methods in biochemical genetics. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 53–90CrossRefGoogle Scholar
  3. Löffler G, Petrides PE (2003) Biochemie und Pathobiochemie, 7. Aufl. Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New YorkCrossRefGoogle Scholar
  4. Moore S, Spackman DS, Stein WH (1958) Automatic recording device for use in the chromatography of amino acids. Fed Proc 17:1107–1115PubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IngelheimDeutschland

Personalised recommendations