Advertisement

Irrtumswahrscheinlichkeit α

  • R.-D. HilgersEmail author
  • N. Heussen
  • S. Stanzel
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

level of significance; significance level; type I error probability

Definition

Die Irrtumswahrscheinlichkeit α ist die Wahrscheinlichkeit für den  Fehler 1. Art, d. h. die Wahrscheinlichkeit für die Ablehnung der  Nullhypothese, obwohl diese richtig ist.

Beschreibung

Wird vor dem Versuch eine Irrtumswahrscheinlichkeit von α = 0,05 (5 %) gewählt, so bedeutet dies, dass im Durchschnitt in 5 von 100 gleichartigen Experimenten der statistische Test ( Test, statistischer) zu einer fälschlichen Ablehnung der Nullhypothese führt, d. h., für den Fall, dass die Nullhypothese zutrifft, wird sie mit 5 %iger Wahrscheinlichkeit irrtümlicherweise abgelehnt. Die Irrtumswahrscheinlichkeit α entspricht im diagnostischen Test ( Test, diagnostischer) der Wahrscheinlichkeit für ein falsch-positives Testergebnis ( Testergebnis, falsch-positives) und berechnet sich dort als (1−Spezifität) ( Spezifität, diagnostische).

Literatur

  1. Hilgers R-D, Bauer P, Scheiber V (2002) Einführung in die Medizinische Statistik. Springer, Berlin/Heidelberg/New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Medizinische StatistikUniversitätsklinikum der RWTH AachenAachenDeutschland
  2. 2.DKFZ HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations