Advertisement

Harnsäure

  • H.-D. HaubeckEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 Urat

Englischer Begriff

uric acid

Definition

Harnsäure ist das Endabbauprodukt des Purinstoffwechsels.

Molmasse

168,11 g.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels, in dem die Purinnukleotide ATP und GTP über Hypoxanthin und Xanthin zu Harnsäure abgebaut werden. Exogen mit der Nahrung zugeführte Purine werden ebenfalls teilweise in den Purinstoffwechsel eingeschleust bzw. zu Harnsäure abgebaut. Harnsäure bzw. Urat wird renal eliminiert, hierbei wird Urat zunächst zu 100 % glomerulär filtriert und danach tubulär reabsorbiert und erneut sezerniert. Im Ergebnis erfolgt eine Ausscheidung von ca. 8–10 % des glomerulär filtrierten Urats.

Funktion – Pathophysiologie

Bei einem pH = 7,4 liegt Harnsäure im Serum überwiegend als Urat vor. Eine gesättigte Lösung von Mononatriumurat im Serum entspricht ca. 420 μmol/L (7 mg/dL). Die klinischen Symptome der Gicht ergeben sich aus der Auskristallisation von Mononatriumurat bzw....

Literatur

  1. Grobner W, Zöllner N (2004) Gicht. Z Rheumatol 63:2–9CrossRefGoogle Scholar
  2. Kageyama K (1971) A direct colorimetric determination of uric acid in serum and urine with uricase-catalase system. Clin Chim Acta 31:421–426CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WasserburgDeutschland

Personalised recommendations