Advertisement

Gerinnungsfaktor V

  • T. StiefEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 F5;  FV;  FV:C;  Pro-Akzelerin

Englischer Begriff

factor V; (pro)accelerin; factor V clotting activity; F5

Definition

Faktor V ist ein Glykoprotein und inaktive Vorstufe des aktivierten Faktor Va (F5a). Die Aktivierung erfolgt insbesondere durch  Thrombin (oder Faktor Xa). Faktor Va (F5a) ist als Kofaktor der Serinproteinase Faktor Xa (F10a). In Ca2+-Anwesenheit beschleunigen Phospholipide (PL) die F10a-Aktivität ca. 1000-fach, F5a beschleunigt die F10a-PL-Aktivität abermals ca. 1000-fach (F5a ist Teil des Prothrombinasekomplexes).

Molmasse

330 kDa.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Glykoprotein von 2196 Aminosäuren. Faktor V enthält eine Reihe von internen Repeats, die homolog zu  Gerinnungsfaktor VIII und Coeruloplasmin sind. Die Aktivierung erfolgt durch limitierte Proteolyse durch Thrombin an den Stellen Arg709, Arg1018 und Arg1545. Aktivierter FXa kann an den beiden ersten Seiten spalten.

Faktor V wird durch ein Gen lokalisiert auf Chromosom 1 (1q23) kodiert...

Literatur

  1. Barthels M, von Depka M (2003) Das Gerinnungskompendium. Georg Thieme Verlag, Stuttgart/New YorkCrossRefGoogle Scholar
  2. Mann KG, Kalafatis M (2003) Faktor V: a combination of Dr Jekyll and Mr Hyde. Blood 101:20–30CrossRefGoogle Scholar
  3. Stief TW, Kurz J, Doss MO, Fareed J (2000) Singlet oxygen (1O2) inactivates fibrinogen, factor V, factor VIII, factor X, and platelet aggregation of human blood. Thromb Res 97:473–480CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin und PathobiochemieKrankenhaus der Philipps-UniversitätMarburgDeutschland

Personalised recommendations