Advertisement

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)/Kaizen

Chapter
  • 19k Downloads
Part of the ifaa-Edition book series (IFAAE)

Zusammenfassung

Folgend werden die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten von KVP/Kaizen beschrieben. Für KVP wird häufig auch der Begriff Kaizen verwendet. Kaizen ist ein Managementkonzept einiger japanischer Organisationen, um auf dem Weg (Kai) zum Guten (Zen) durch laufende Produkt- und Prozessverbesserungen z. B. ständige Kostensenkungen zu generieren. Die Abkürzung KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) hat sich im deutschen Sprachgebrauch mittlerweile zumeist durchgesetzt.

Schlüsselwörter

Kaizen KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Verbesserungsprozess Lean Office Lean Administration 

Literatur

  1. 1.
    Eyer E (2004) Praxishandbuch Entgeltsysteme für produzierende Unternehmen: durch differenzierte Vergütung die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Symposion Publishing, DüsseldorfGoogle Scholar
  2. 2.
    Kostka C, Kostka S (2002) Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess. Methoden des KVP. 5. Auflage, Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  3. 3.
    Neuhaus R (2010) Evaluation und Benchmarking der Umsetzung von Produktionssystemen in Deutschland. Habilitationsschrift. Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar

Literaturempfehlungen, Links

  1. 4.
    Imai M (1992) KAIZEN. Langen-Mueller/Herbig, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa)DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations