Gesellschaftliche Risikokonstellation für autonomes Fahren – Analyse, Einordnung und Bewertung

  • Armin Grunwald

Zusammenfassung

Der technische Fortschritt verändert die gesellschaftlichen Risikokonstellationen. Vielfach kommt es zu deutlich höherer Sicherheit und entsprechend positiven Folgen wie Gesundheit, längerer Lebenserwartung und größerem Wohlstand. Die Neuheit technischer Innovationen bringt jedoch zwangsläufig häufig auch nicht intendierte und nicht vorhergesehene Folgen mit sich, darunter auch neue Risikotypen. Aufgabe der Technikfolgenabschätzung ist es, neben den Innovationspotenzialen auch frühzeitig mögliche Risiken zu untersuchen und dadurch zu einer vernünftigen Abwägung und Entscheidungsfindung beizutragen [10].

Literatur

  1. 1.
    acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften: Akzeptanz von Technik und Infrastrukturen. acatech Position Nr. 9, Berlin 2011. Abrufbar unter: www.acatech.de/de/publikationen/publikationssuche/detail/artikel/akzeptanz-von-technik-und-infrastrukturen.html (Zugriff 29.7.2014)
  2. 2.
    Bechmann, G.: Die Beschreibung der Zukunft als Chance oder Risiko? Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis 16 (1), 24–31 (2007)Google Scholar
  3. 3.
    Becker, U.: Mobilität und Verkehr. In: A. Grunwald (Hrsg) Handbuch Technikethik, Metzler, Stuttgart (2013), S. 332–337Google Scholar
  4. 4.
    Beiker, S. (2012): Legal Aspects of Autonomous Driving. In: Chen, L.K.;Quigley, S.K.;Felton, P.L.;Roberts, C.;Laidlaw, P. (Hrsg.): Driving the Future: The Legal Implications of Autonomous Vehicles. Santa Clara Review. Volume 52, Number 4. S. 1145–1156. Online abrufbar unter http://digitalcommons.law.scu.edu/lawreview/vol52/iss4/
  5. 5.
    Eugensson, A., Brännström, M., Frasher, D. et al.: Environmental, safety, legal, and societal implications of autonomous driving systems (2013). Abrufbar unter: www-nrd.nhtsa.dot.gov/pdf/esv/esv23/23ESV-000467.PDF (Zugriff 29.7.2014)
  6. 6.
    Fraedrich, E., Lenz, B.: Autonomes Fahren – Mobilität und Auto in der Welt von morgen. TechnikfolgenabschätzungGoogle Scholar
  7. – Theorie und Praxis 23(1), 46–53 (2014)Google Scholar
  8. 7.
    Gasser, T., Arzt, C., Ayoubi, M. et al.: Rechtsfolgen zunehmender Fahrzeugautomatisierung. In: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Fahrzeugtechnik F 83, Bremerhaven (2012)Google Scholar
  9. 8.
    Gethmann, C. F., Mittelstraß, J.: Umweltstandards. GAIA 1, 16–25. (1992)Google Scholar
  10. 9.
    Grunwald, A.: Zur Rolle von Akzeptanz und Akzeptabilität von Technik bei der Bewältigung von Technikkonflikten“. Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis 14(3), 54–60 (2005)Google Scholar
  11. 10.
    Grunwald, A.: Technikfolgenabschätzung – eine Einführung. Ed. Sigma, Berlin, 2. Aufl (2010)CrossRefGoogle Scholar
  12. 11.
    Nida-Rümelin, J.: Risikoethik. In: Nida-Rümelin, J. (Hrsg) Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung, S. 863–887 Kröner, Stuttgart (1996)Google Scholar
  13. 12.
    Petermann, T., Bradke, H., Lüllmann, A., Poetzsch, M., Riehm, U.: Was bei einem Blackout geschieht. Folgen eines langandauernden und großflächigen Stromausfalls. Berlin, Edition Sigma, 2011CrossRefGoogle Scholar
  14. 13.
    POST – Parliamentary Office of Science & Technology: Autonomous Road Vehicles. POSTNOTE 443, London www.parliament.uk/business/publications/research/briefing-papers/POST-PN-443/autonomous-road-vehicles (2013) Zugegriffen 30.7.2014
  15. 14.
    Radkau, J., Hahn, L.: Aufstieg und Fall der deutschen Atomwirtschaft. oekom Verlag München 2013Google Scholar
  16. 15.
    Renn, O., Schweizer, P.-J., Dreyer, M., Klinke, A.: Risiko. Über den gesellschaftlichen Umgang mit Unsicherheit. oekom verlag, München (2008)Google Scholar

Copyright information

© The Editors and the Authors 2015

Open Access This chapter is distributed under the terms of the Creative Commons Attribution Noncommercial License, which permits any noncommercial use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author(s) and source are credited.

Authors and Affiliations

  • Armin Grunwald
    • 1
  1. 1.Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)Karlsruher Institut für Technologie – KIT – Campus NordDeutschland

Personalised recommendations