Advertisement

Zusammenfassung

So blieben die Sachen, als im darauf folgenden Jahre (1863) der Apothekenreformbewegung plötzlich ein starker Bundesgenosse, und zwar aus Kreisen, wo ihn damals ganz sicher Niemand gesucht hätte, in dem Kgl. Preuss. Geh. Medicinal- und Regierungs-Rath Dr. Brefeld in Breslau erwuchs. In seinem Buche: „Die Apotheke. Schutz oder Freiheit? Breslau 1863“ versucht Brefeld den inductiven Beweis für die Richtigkeit des von volkswirthschaftlichen Theoretikern auf deductivem Wege gefundenen Postulates der Aufhebung des pharmaceutischen Concessionswesens zu geben. Von den 89 Apotheken des Reg.-Bez. Breslau, über deren finanzielle Verhältnisse er sich aus dem Inhalte der Specialacten und persönlichen, sorgfältig gesammelten Informationen bis in die kleinsten Details hinein Kenntniss verschafft hatte, sowie davon ausgehend, dass die Apothekerverhältnisse des einen Bezirkes als auf derselben historischen und gesetzlichen Grundlage beruhend, wie die übrigen, zu Rückschlüssen auf die allgemeinen Verhältnisse berechtigen, stellt er als „thatsächliche Unterlagen“ für seine praktischen Erwägungen und Vorschläge zur Abhülfe nachstehende Thesen fest:1)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Pharm. Ztg. 1869, p. 217, 223. 2) Pharm. Ztg. 1873, p. 14.Google Scholar
  2. 1).
    Nach amtlichen Mittheilungen im „Reichsanzeiger.“Google Scholar
  3. 2).
    In Preussen sind verliehen worden: 1872: 22, 1873: 18, 1874: 16, 1875: 22, 1876: 24, in Summa 102 Concessionen. Da weiterhin die Zahl der Apotheken incl. Filialen am 1. April 1876: 2357 und nach dem Hirschwald’schen Med.-Kalender pro 1880: 2430 (excl. Waldeck und Ratzeburg) betrug, so ist seitdem ebenfalls eine Vermehrung um 73, also durchschnittlich von ca. 15 Apotheken pro Jahr, eingetreten.Google Scholar
  4. 1).
    Eine Gegenüberstellung der beiderseitigen Preise ist in der Ph. Ztg. 1875 p. 197 gegeben.Google Scholar
  5. 2).
    c. I. Th. p. 75.Google Scholar
  6. 1).
    Eulenberg, Apothekenwesen in Preussen. 1874.Google Scholar
  7. 1).
    Thatsächlich verfallen alljährlich eine gewisse Zahl kleiner Apo-theken der gerichtlichen Zwangsversteigerung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1882

Authors and Affiliations

  • H. Boettger

There are no affiliations available

Personalised recommendations