Advertisement

Die Einkommenbesteuerung der Forensen vom Standpunkt einer Reinertragsteuer im Rahmen der Subjektsteuer

  • Hugo Kramer

Zusammenfassung

Die Art der Veranlagung der Forensen, wie sie in den deutschen Gemeindesteuerregulativen durchgeführt ist, läßt am besten erkennen, wie wenig man heute noch in das Wesen der Forensenbesteuerung eingedrungen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Wie sehr übrigens die Vergünstigung des Sitzstaates (oder der Sitzgemeinde) zu Doppelbesteuerung führen kann, vgl. Ziemßen, a. a. O. S. 279.Google Scholar
  2. 1).
    Vgl. § 38 der württembg. V. V. vom 22. September 1904.Google Scholar
  3. 1).
    Schön, Recht der Kommunalverbände, 1897, S. 303.Google Scholar
  4. 1).
    Leidig, Preußisches Stadtrecht, 1891, S. 264.Google Scholar
  5. 1).
    Vgl. E. u. StG. Bd. II, S. 107: Die Abzugsfähigkeit der Zinsen eines Darlehens, das durch hypothekarische Eintragung auf dem innerhalb des preußischen Staatsgebiets belegenen Grundbesitz sichergestellt ist.Google Scholar
  6. 1).
    Vgl. Badische Vollzugs-Verordnung zum Eink.-Steuer-Ges.Google Scholar
  7. 2).
    Im Hinblick auf die großen Fortschritte, welche die Novelle zum preußischen Eink.-Steuer-Ges. gebracht hat, können wir uns mit dem neuerdings gefällten Urteil des OVG. Nr. II 2295 nicht einverstanden erklären, welches den § 8 Il des Eink: Steuer-Ges. far die Gemeindebesteuerung deshalb unanwendbar erklärt, weil im speziellen Falle das Einkommen in der Wohnsitzgemeinde ausnahmsweise kleiner ist als die abzuziehenden Schulden.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1909

Authors and Affiliations

  • Hugo Kramer

There are no affiliations available

Personalised recommendations