Advertisement

Zusammenfassung

Die Überlieferung von S ist an einigen Stellen so schadhaft, daß eine Interpretation ohne vorhergehende Textkritik hoffnungslos erscheinen muß. Nun wird ja auf die Gestaltung eines Textes die Auffassung seines Inhaltes nur zu leicht einen Einfluß haben, jedoch darf deshalb der Versuch nicht unterlassen werden, möglichst frei von subjektivem Empfinden die Dinge selbst reden zu lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Es sei hier nachdrücklich darauf hingewiesen, daß ein »kritischer Text« in dieser Arbeit nirgends erzielt werden soll; Aufgabe ist, die Überlieferung in ihrem Bestande, womöglich auch ihrer Genesis, sich klar zu machen.Google Scholar
  2. 1).
    Über S 60 ofer hwœles efel hweorfeð wide wird am Ende dieses Abschnittes gehandelt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1908

Authors and Affiliations

  • Rudolf Imelmann
    • 1
  1. 1.Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations