Advertisement

Schiefwinklige Doppelpeilung: Peilungen 70° und 60° oder 631/2° und 45° vorderlicher als quer

  • R. Karbiner

Zusammenfassung

Die Tafel dient zur Ermittlung des Passierabstandes, wenn ein Beobachtungsobjekt auf unverändertem Kurse nacheinander 70° und 60° oder 631/2° und 45° vorderlicher als quer gepeilt wird. In diesem Falle ist der Passierabstand gleich der zwischen den Peilungen versegelten Distanz. Weitere den gleichen Bedingungen entsprechende Peilwinkelpaare erhält man nach der Formel

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • R. Karbiner
    • 1
  1. 1.Hamburg Amerika LinieDeutschland

Personalised recommendations